Karl Zallinger ist neuer ÖAAB-Obmann in der Stadt Salzburg

Karl Zallinger, Marlene Wörndl und Georg Stockinger
2Bilder
  • Karl Zallinger, Marlene Wörndl und Georg Stockinger
  • Foto: Franz Neumayr/SB
  • hochgeladen von Stefanie Schenker

Der Theologe, Pädagoge und ausgebildeten Sozialarbeiter Karl Zallinger wurde zum Obmann der ÖVP-Arbeitnehmer-Organisation in der Landeshauptstadt gewählt. Er folgt in diesem Amt EU-Parlamentarierin Claudia Schmidt nach. Zu seinen beiden Stellvertretern wurden Gemeinderätin Marlene Wörndl und der Pädagoge Georg Stockinger gewählt.

„Der ÖAAB ist für mich die Volkspartei zum Angreifen. Das will ich den Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam mit meinem neuen und sehr jungen Team vermitteln. Gefühl und Leidenschaft gehören für mich zur Politik so wie das Amen zum Gebet. Das ist vielleicht nicht bequem, gehört aber einfach zu dieser Aufgabe“, so Zallinger. Leistbares Wohnen, leistungsgerechte Entlohnung, Bildung und Verkehr gehören zu den Schwerpunkten der Zukunftsarbeit des ÖAAB in der Landeshauptstadt.
Ein besonderes Anliegen von Karl Zallinger sind die Familien und die Jugend: „Familien sind der Kern unserer Gesellschaft. Ihr Bestand wird von vielen Seiten angegriffen. Unsere Kinder brauchen beste Bildung, um für die Herausforderungen der Arbeitswelt von morgen gerüstet zu sein. Ich bin überzeugt, dass die Bürgerinnen und Bürger da von mir klare Ansagen erwarten.“

ÖAAB-Obmann NR-Abg. Asdin El Habbassi bedankte sich bei Claudia Schmidt und gratulierte Karl Zallinger.

Karl Zallinger, Marlene Wörndl und Georg Stockinger
ÖAAB-Obmann NR-Abg. Asdin El Habbassi bedankte sich bei Claudia Schmidt und gratulierte Karl Zallinger.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Stefanie Schenker aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.