Nachfolgerin
Sabine Gabath wurde einstimmig zur neuen Stadt-SPÖ-Frauenchefin gewählt

Karin Dollinger und Sabine Gabath
2Bilder
  • Karin Dollinger und Sabine Gabath
  • Foto: SPÖ Frauen Salzburg
  • hochgeladen von Lisa Gold

SALZBURG. Die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende der Salzburger Landeskliniken, Sabine Gabath, wurde mit 100 Prozent Zustimmung zur neuen SPÖ Frauenvorsitzenden des Bezirks Stadt Salzburg gewählt. Sie löst damit LAbg. Karin Dollinger ab, die diese Tätigkeit seit Sommer 2015 ausübt und seit einem Jahr Landesfrauenvorsitzende ist.
Als SPÖ-Gemeinderätin ist Gabath Bereichssprecherin für Frauen, Soziales und Gesundheit. 

Sabine Gabaths Vertreterinnen sind die Stadt-SPÖ Klubvorsitzende Andrea Brandner und die Betriebsrätin Arabela Alic. Kassierin ist Ida Fleissner, Stv. Kassierin Renate Felice. Ayse Gül Armagan ist die neue und schon bisherige Schriftführerin, sie wird von Hannelore Schmidt vertreten. Die Kontrolle übernimmt Rebekka Mayrhofer.

Karin Dollinger und Sabine Gabath
Sabine Gabath (vorne Mitte) und ihr Team erhielten bei Bezirkskonferenz 100 Prozent Zustimmung
Autor:

Lisa Gold aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.