06.04.2017, 16:50 Uhr

Wenn exklusives Dirndl-Design auf Luxushotel trifft

Hoteldirektor Wolfgang Putz und Susanne Spatt (Foto: Neumayr)
SALZBURG. Zum bereits dritten Mal präsentierte die Salzburger Designerin Susanne Spatt das exklusive Hirschen-Dirndl, das einmal im Jahr in limitierter Auflage kreiert wird. Inspiriert durch den Stil und das Traditionsbewusstsein des Hotels Goldener Hirsch entsteht so eine besondere Kreation, die heute in der "Hirschen Bar" offiziell präsentiert wurde und ab sofort in der Boutique der Salzburger Dirndlschneiderin gekauft werden kann. "Das Dirndl verkörpert ein Stück Tradition, Heimat und alpenländisches Flair und somit das heutige 'Savoir Vivre', das ganz besondere Lebensgefühl seiner Trägerinnen", erklärt Spatt die Inspiration für ihre edlen Kreationen.

Exklusives Dirndl

Das klassische, dunkelgrüne Mieder ist aus reinem Leinen und wird kombiniert mit einem Seidenbahnenrock, ebenfalls in Dunkelgrün mit einer rosafarbenen Blende. Die Taftseidenschürze in den Farben Rosa, Lila und Grün ist handbedruckt und mit einem Goldener-Hirsch-Motiv mit originalem Modelhanddruck aus Bad Aussee versehen. Außerdem zieren handbesetzte Swarovski Kristalle die Schürze. Dazu passend gibt es eine Rüschenbluse mit grünem Paspel sowie eine Tasche aus reinem Leinen mit einer Seidenrüsche und Swarovski Eichenblatt-Motiv.
Das Goldener-Hirsch-Dirndl ist in limitierter Auflage im Geschäft von Susanne Spatt in der Aigner Straße 32 ab Größe 32 erhältlich.
Mehr Informationen unter www.susanne-spatt.com


_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081 ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.