23.08.2016, 17:17 Uhr

45-Jährige zeigte Vergewaltigung an

(Foto: Neumayr)
SALZBURG. Ein 55-jähriger Salzburger verständigte am 20. August die Polizei und gab an, dass ein Mann soeben versucht hätte, seine Freundin im Bereich Josef-Mayburger-Kai zu vergewaltigen und anschließend geflüchtet sei. Laut dem Anrufer flüchtete der Unbekannte mit weißer Oberbekleidung Richtung Lehener Brücke. Nach Entdecken der Polizeistreife rannte ein Mann, auf den die Beschreibung zutraf, in einen Innenhof. Polizisten nahmen die Verfolgung auf und nahmen den 39-jährigen türkischen Staatsangehörigen nach kurzer Flucht fest.

Widersprüchliche Aussagen

Der 39-jährige türkische Staatsangehörige bot laut Polizei iner 45-jährigen Oberösterreicherin bei einem Lokal im Bahnhofsbereich an, die Frau mit dem Pkw nach Hause zu fahren. Der Pkw des Türken sei in Salzburg-Lehen abgestellt. Die beiden gingen zu Fuß Richtung Lehen. Im Bereich Josef-Mayburger-Kai kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden, danach flüchtete der Mann. Die Aussagen der beiden sind widersprüchlich. Die 45-Jährige gibt an, dass der Mann sie vergewaltigen wollte. Der 39-Jährige gibt an, dass die beiden am Weg zum Fahrzeug eine Auseinandersetzung hatten. Der 39-Jährige wird nach Abschluss der Ermittlungen auf freiem Fuß angezeigt. Die beiden waren alkoholisiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.