Vergewaltigung

Beiträge zum Thema Vergewaltigung

Lokales
Der 21-jährige Serien-Vergewaltiger von St. Pölten musste sich vor Gericht verantworten.
3 Bilder

St. Pölten
Serien-Vergewaltiger vor Gericht: "Ich weiß nicht, warum ich das getan habe"

Am Landesgericht St. Pölten musste sich jetzt der 21-jährige Serien-Vergewaltiger von St. Pölten verantworten. ST. PÖLTEN (pw). Völlig unbemerkt von der Öffentlichkeit fand dieser Tage der Prozess gegen den Serien-Vergewaltiger am Landesgericht St. Pölten statt. Wie die Bezirksblätter berichteten, soll der 21-Jährige von Anfang Oktober bis Ende Dezember insgesamt vier Frauen auf dem Nachhauseweg auf offener Straße in der Landeshauptstadt attackiert und sexuell missbraucht haben – in zwei...

  • 11.05.20
Lokales
Der Mann wird in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

22-Jähriger erwischt
Mutmaßlicher Vergewaltiger von DNA Test belastet in Haft

POYSDORF. Jetzt ging es doch Schlag auf Schlag. Nach der versuchten Vergewaltigung am 28. April gingen nach der Entscheidung des Untersuchungsrichters, den mutmaßlichen Täter nicht in Untersuchungshaft zu behalten, die Wogen in Poysdorf hoch. Der Bürgermeister richtete sich schriftlich an die Justizministerin, über den Korneuburger Andreas Minnich (ÖVP) sollte eine parlamentarische Anfrage folgen. In Traiskirchen festgenommen Am Abend des 5. Mais wurde das Ergebnis des DNA-Tests bekannt, –...

  • 06.05.20
  •  2
Lokales
Bürgermeister Thomas Grießl

Skandal
Trotz versuchter Vergewaltigung wieder auf freiem Fuss

Als ob der Vorfall alleine nicht schon für genug Unbehagen und Verunsicherung in Poysdorf sorgen würde, wächst er sich nun zur Justizkontroverse aus. POYSDORF. Am 28. April wurde eine 55-jährige Poysdorferin von einem jungen Mann auf einem Wiesengrundstück mit einem Messer bedroht, der sie vergewaltigen wollte. Der resoluten und mutigen Reaktion der Frau war es zu verdanken, dass der mutmaßliche Täter die Flucht ergriff. Dank intensiver Fahndung der Polizei konnte der 22-Jähriger...

  • 04.05.20
Lokales

Polizeieinsatz
55-Jährige schlägt Vergewaltiger in die Flucht

POYSDORF. 13.30 Uhr am 28. April. Ein Anruf geht über den Notruf 133 bei der Polizei ein. Eine 55-Jährige aus dem Bezirk Mistelbach zeigte an, Opfer einer versuchten Vergewaltigung geworden zu sein. Die Frau war zuvor mit dem Verladen von Ziegelsteinen auf einem Wiesengrundstück im Gemeindegebiet von Poysdorf beschäftigt. Dabei soll sie von einem vorerst unbekannten Mann mit einem Messer bedroht worden sein und dabei soll es zur versuchten Vergewaltigung gekommen sein. Die Frau konnte den...

  • 29.04.20
Lokales

Gewalt gegen Frauen
Der Verein Frauen gegen VerGEWALTigung hilft den Opfern

Frauen und Mädchen, die Opfer oder Zeugen von sexualisierter Gewalt werden, wissen oft nicht, was sie tun sollen. Der Verein Frauen gegen VerGEWALTigung hilft weiter. INNSBRUCK. Dem Verein Frauen gegen VerGEWALTigung ist es ein besonderes Anliegen, dass auch junge Frauen erfahren, wo sie im Falle eines sexualisierten Übergriffs Unterstützung bekommen. Sexualisierte Gewalt tritt sehr häufig und in vielen Formen auf. Es können anzügliche Blicke, sexistische Bemerkungen bis hin zu sexueller...

  • 24.03.20
Gedanken
Gewalt egal in welcher Form kann sehr belastend sein.

Wenn Gewalt droht
UMFRAGE - Gewaltschutzzentrum bietet Schutz und Hilfe

Das Gewaltschutzzentrum unterstützt Betroffene von Gewalt in der Familie oder im sozialen Umfeld und gibt Sicherheit. SALZBURG. Auch in Zeiten der derzeitigen Corona-Lage bleibt das Gewaltschutzzentrum Salzburg geöffnet. Die Situation in Salzburg verlangt derzeit, dass niemand das Haus verlassen soll. Für viele Familien und Paare wird das zur Herausforderung. In jeder Beziehung gibt es einmal Streit, aber oft bleibt es nicht bei den harmlosen Auseinandersetzungen. Viele Menschen fühlen sich...

  • 19.03.20
Lokales
Vielen Frauen geht es ähnlich wie Kersin. Vielleicht finden Sie durch ihre Geschichte auch den Mut darüber zu sprechen und sich helfen zu lassen.

Fokus Frau
Den Weg aus der Hölle gefunden

Kerstin aus dem Mürztal möchte anderen Frauen mit einer ähnlichen Geschichte Mut machen. Die Geschichte von Kerstin aus dem Mürztal lässt einem teilweise das Mark in den Knochen gefrieren. Trotz allem gehört sie erzählt, da sie anderen Frauen hoffentlich auch Mut macht, über ihre Erfahrungen, seien sie auch noch so schmerzhaft, zu sprechen und sich helfen zu lassen. Kein lebenswertes LebenSchon die Kindheit der mittlerweile 37-Jährigen war steinig: Ein Elternhaus mit gewaltvoller bzw....

  • 16.03.20
Lokales
Der 20-Jährige soll seine Opfer auf dem Nachhauseweg auf offener Straße attackiert haben.
2 Bilder

St. Pölten
Zurechnungsfähig – Anklage gegen Serien-Vergewaltiger

Wie die Bezirksblätter exklusiv berichteten, ging der Polizei zu Beginn des Jahres ein Sexualstraftäter ins Netz. Ein Gutachten bestätigt die Zurechnungsfähigkeit des 21-Jährigen.  Mitte März soll der Prozess am Landesgericht St. Pölten über die Bühne gehen. ST. PÖLTEN (pw). Gegen den Serien-Vergewaltiger von St. Pölten wird Anklage erhoben. Das bestätigte Leopold Bien, Sprecher der Staatsanwaltschaft St. Pölten, gegenüber den Bezirksblättern.  "Das Sachverständigen-Gutachten hat ergeben,...

  • 20.02.20
Lokales
Frauen, die sexuelle Gewalt erlebt haben, tun sich schwer darüber zu sprechen.
2 Bilder

kostenloser Frauennotruf
Über sexuelle Gewalt anonym am Telefon sprechen

Gewalt gegen Frauen kennt viele unterschiedliche Formen. Der Frauennotruf hilft Opfern von sexueller Gewalt und weiß, wie gut es ist, wenn man darüber spricht. SALZBURG. Andrea Laher hat im Laufe der Jahre im Frauennotruf im Andräviertel viele Lebensgeschichten berichtet bekommen. "Gewalt an Frauen hat ein unglaubliches Ausmaß in der Gesellschaft", sagt sie und ergänzt: "Das Problem an sich wird nicht weniger dadurch, dass es bekannter wird." Frauennotruf hilft kostenlos Die...

  • 18.02.20
Lokales
Die Frauen wurden in St. Pölten in den Nachtstunden auf offener Straße attackiert.
5 Bilder

St. Pölten
Erste Details zur brutalen Spur des Serien-Vergewaltigers

Wie auch der Kurier berichtet, soll der in St. Pölten festgenommene Sexualstraftäter Student und Nachhilfe-Lehrer gewesen sein. ST. PÖLTEN (pw). Aufatmen in der Landeshauptstadt: Viele Frauen zeigten sich angesichts der Meldungen über einen Sexualstraftäter verängstigt, aber auch erleichtert. Wie, ein Serien-Vergewaltiger hier bei uns? "Ich wollte wieder mit dem Joggen beginnen, aber das lasse ich jetzt lieber", erklärt eine 32-jährige St. Pöltnerin erschrocken. "Eine schlimme Sache",...

  • 18.01.20
Lokales
"Die Ermittlungen laufen. Der Täter ist geständig", bestätigt die Staatsanwaltschaft St. Pölten.

Fahndungserfolg
Für Serien-Vergewaltiger klickten in St. Pölten die Handschellen

Ein etwa 20-Jähriger soll vier Frauen auf dem Nachhauseweg auf offener Straße attackiert haben. ST. PÖLTEN (pw). In der Landeshauptstadt ist der Polizei jetzt ein Serien-Vergewaltiger ins Netz gegangen. Der etwa 20-jährige Österreicher soll von Ende Oktober bis Ende Dezember insgesamt vier Frauen sexuell missbraucht haben. "Derzeit gehen wir von zwei vollendeten Vergewaltigungen Ende Oktober und Anfang Dezember aus", bestätigt Leopold Bien, Sprecher der Staatsanwaltschaft St. Pölten. Zwei...

  • 10.01.20
Lokales
"Tu es nicht" - Ein Buch nach einer wahren Begegenheit.

Pielachtal, Drama
"Tu es nicht" - Ein Buch nach einer wahren Begebenheit

Viviana Bach hat die Hölle durchgemacht. In ihrem Buch erzählt sie von ihrem schweren Lebensweg. Am 23. Jänner lädt sie zu einer Lesung aus ihrem Buch nach Kirchberg ein.  PIELACHTAL (th). Gehasst, geschlagen, misshandelt und missbraucht. So sah Viviana Bachs Leben bis vor einigen Jahren aus. Ihre Erlebnisse schrieb sie in einem Buch nieder. "Tu es nicht", heißt es. Damit will sie anderen Frauen und Männern Mut machen. Mutmachen aufzustehen, zurückzureden und ihr Leben wieder in die eigene...

  • 16.12.19
  •  3
  •  1
Lokales
Die Polizei sucht Zeugen der versuchten Vergewaltigung.

Update
Unbekannter wollte Joggerin vergewaltigen – Verdächtiger festgenommen

UPDATE: Vom Landeskriminalamt konnten nach dem Angriff auf eine 38-jährige Linzerin am 12. November 2019 Spuren gesichert und einem 22-jährigen syrischen Staatsangehörigen aus dem Bezirk Freistadt zugeordnet werden. Nach erteilter Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Linz wurde der Verdächtige von Beamten des SPK Linz an seiner Wohnadresse festgenommen. Bei der Erstbefragung gestand er die Tat grundsätzlich begangen zu haben. Die Ermittlungen laufen. Ursprüngliche...

  • 16.11.19
Lokales
20 Jahre Gewaltschutzzentrum Kärnten mit Peter Kaiser.

20 Jahre Gewaltschutzzentrum Kärnten
Gewaltschutzzentrum betreute 13.390 Klienten in 20 Jahren

Gewalt gibt es immer noch – überall. Eine Einrichtung, die hilft und begleitet, feiert nun Geburtstag. KÄRNTEN. Landeshauptmann Peter Kaiser eröffnete heute im Spiegelsaal die Fachtagung "Ein Ziel und viele Wege – 20 Jahre Gewaltschutzzentrum Kärnten". Zehn Jahre nach der gesetzlichen Festschreibung des Gewaltverbots in der Erziehung in Österreich wurde also das Kärntner Gewaltschutzzentrum eröffnet. Wie wichtig solche Institutionen sind, betonte Kaiser: "Die Gewalt ist noch immer...

  • 14.11.19
Lokales

Landesgericht St. Pölten
Rollatorfahrer in St. Pöltner Park bestohlen

Am Landesgericht St. Pölten mussten sich drei Angeklagte unter anderem wegen Raub, Hehlerei und sexuellem Missbrauch verantworten.  ST. PÖLTEN (ip). Auf der Kippe stand die Fortsetzung eines Prozesses am Landesgericht St. Pölten, bei dem es unter anderem um Raub, Hehlerei und sexuellen Missbrauch einer Wehrlosen ging. Schließlich konnte Richterin Doris Wais-Pfeffer die Verhandlung mit drei Urteilen (nicht rechtskräftig) beenden. Der vierte Angeklagte, ein 50-jähriger Slowake, ist derzeit...

  • 14.11.19
Lokales
3 Bilder

Natschbach-Loipersbach
Sie hatte sechs Ehemänner und fuhr 2,000.000 Lkw-Kilometer

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Erika Weniger (80) schrieb. Und sie schrieb viel. – 536 Seiten, um genau zu sein. Entstanden ist die Biograpie "Liebe, Mord und tausend Tränen". Ein Buch, in dem es auch um einen bis dato ungelösten Mordfall geht. Da saß sie. Eine gepflegte, ältere Dame, mit der sich rasch ein spannendes Gespräch entwickeln sollte. Denn die Loipersbacherin Erika Weniger blickt auf ein bewegtes Leben zurück. Sechs Ehemänner hatte sie. Zwei davon starben, bei vieren stand die Scheidung...

  • 14.11.19
Lokales
Durch den raschen Einsatz der Polizei konnte die Frau gerettet werden.
6 Bilder

Betrunkener wollte sich an Ehefrau vergehen
Polizei verhinderte Vergewaltigung

Alkoholproblem führte immer wieder zu Auseinandersetzungen: 38-Jähriger wollte Frau vergewaltigen. BEZIRK TULLN (ip). Das massive Alkoholproblem eines 38-jährigen Angestellten aus dem Bezirk Tulln führte in seiner Ehe immer wieder zu Auseinandersetzungen, die teilweise so ausarteten, dass es bereits 2015 und 2018 zu Wegweisungen kam. Danach versuchte das Paar, die Probleme in den Griff zu bekommen. Der Alkoholkonsum des Mannes nahm aber ständig zu. Ehefrau massiv beschimpft Im Sommer...

  • 29.10.19
  •  1
Lokales
Der 27-Jährige erhielt einen Freispruch
2 Bilder

Bezirk Melk
Vergewaltigungsprozess endete mit tränenreichem Freispruch

BEZIRK. Mit jeder Menge Tränen der Erleichterung endete ein Prozess am Landesgericht St. Pölten, bei dem sich ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Melk wegen Vergewaltigung zu verantworten hatte. Nach dem Freispruch des Schöffensenates konnte der zuletzt in Untersuchungshaft aufhältige Mann seine anwesenden Angehörigen ohne Handschellen umarmen. Bis zu 15 Jahre Haft standen für den 27-Jährigen auf dem Spiel, nachdem ihm eine 20-jährige Kellnerin vorgeworfen hatte, sie vergewaltigt zu haben, obwohl...

  • 23.10.19
Lokales
Verteidiger Robert Lattermann
3 Bilder

Verhandlung
21-Jähriger von Vergewaltigungsversuch in Amstettner Lehrlingsheim freigesprochen

21-Jähriger von Vergewaltigungsversuch im Lehrlingsheim freigesprochen BEZIRK AMSTETTEN (ip). Nötigung, Körperverletzung und versuchte Bestimmung zur Falschaussage blieben von einem Prozess am Landesgericht St. Pölten, in dem sich ein 21-jähriger Lehrling ursprünglich wegen versuchter Vergewaltigung zu verantworten hatte. Im Lehrlingsheim in Amstetten Sex sei nicht am Programm gestanden, behauptete der Angeklagte bereits am ersten Verhandlungstag, als er den Verlauf eines Abends...

  • 17.10.19
Lokales
Der 57-Jährige aus dem Bezirk Melk wartet auf den Prozess.
4 Bilder

"Rätselraten" am Landesgericht St. Pölten
Stiefvater aus dem Bezirk Melk soll Sechsjährige missbraucht haben

BEZIRK. Zweimal soll ein 57-jähriger Arbeiter aus dem Bezirk Melk seine damals sechsjährige Stieftochter während des Duschens oral missbraucht haben, so zumindest die Vorwürfe der kleinen Lisa (Name v.d.Red. geändert), deren Aussagefähigkeit nun mittels eines Gutachtens überprüft werden soll. Vorstrafen des 57-Jährigen Das Vorleben des Mannes birgt einerseits die Gefahr einer Vorverurteilung, andererseits sind ihm derartige Übergriffe durchaus zuzutrauen. Wie die vorsitzende Richterin Doris...

  • 18.09.19
Lokales

Polizeimeldung
Verdacht auf Vergewaltigung

Dienstagvormittag, 9. Juli, erschien eine Frau bei der Polizei und gab an, in ihrer eigenen Wohnung von einem Bekannten (22, syrischer Staatsbürger) vergewaltigt und festgehalten worden zu sein. Unter einem Vorwand verließ sie die Wohnung in den Morgenstunden und ging zur Polizei. Die Cobra (Einsatzkommando) nahm gegen Mittag den 22-Jährigen in der Wohnung der Frau fest und lieferte ihn in das PAZ (Polizeianhaltezentrum) Innsbruck ein. Im Zuge der Festnahme konnte bei dem Mann auch eine...

  • 10.07.19
Lokales
Der Angeklagte beim Prozess.
4 Bilder

Bezirk Melk
Angeklagter bestreitet Vergewaltigung

Bis zu 15 Jahren Haft stehen für einen 27-Jährigen aus dem Bezirk Melk am Spiel, sollte er wegen Vergewaltigung mit massiven Konsequenzen für eine 20-jährige Kellnerin verurteilt werden. BEZIRK MELK. Beim Prozess am Landesgericht St. Pölten steht Aussage gegen Aussage, zumal den schweren Vorwürfen der Frau das „Nicht schuldig“ des Angeklagten gegenüber steht. Hat den Zug verpasst Laut Staatsanwalt Karl Wurzer verließ die junge Frau am 19. Februar dieses Jahres gemeinsam mit dem...

  • 05.07.19
Lokales
27-jähriger wurde von Vergewaltigung freigesprochen, Hochzeit ante portas.
2 Bilder

Gericht
Hochzeitsplan trotz Kontaktverbot

27-jähriger wurde von Vergewaltigung freigesprochen, Hochzeit ante portas. ST. PÖLTEN . Als ein Passant Ende April dieses Jahres beobachtete, dass ein Mann in der St. Pöltner Josefstraße eine junge Frau attackierte und sie in ein Gebüsch zerren wollte, verständigte er die Polizei. Die Aussage des mutmaßlichen Opfers vor den Beamten brachte ihren 27-jährigen Freund vor Gericht, wo ihm wegen Vergewaltigung eine Haftstrafe bis zu zehn Jahren drohte. Ohrfeigen gestanden Schuldig bekannte...

  • 02.07.19
Lokales

Fahndungserfolg in Haid
Mutmaßlicher Vergewaltiger festgemommen

Ein 37-jähriger Rumäne wies sich bei fremdenpolizeilichen Kontrollen am 19. Juni 2019, 13:20 Uhr, auf der A1 in Ansfelden mit einer polnischen ID-Karte aus. ANSFELDEN (red). Die Polizisten der Autobahnpolizeiinspektion Haid erkannten Verfälschungsmerkmale. Bei der genauen Überprüfung auf der Dienststelle konnte die wahre Identität des Mannes geklärt werden. Salzburger Justiz suchte den BeschuldigtenGegen ihn bestand eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg wegen des...

  • 20.06.19
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.