03.11.2016, 12:38 Uhr

"frag’sapp", der neue Kultur-Service von Stadt und Land für Publikum und Veranstalter

Frags App mit Vergnügen ausprobiert. (Foto: Stadt Salzburg / Wild)

Salzburg hat eine neue Kultur- und Veranstaltungsplattform

frags’app bietet als App und im Web ab sofort den Überblick über das Geschehen in ganz Salzburg. Das innovative Serviceangebot ist ein Kooperationsprojekt von Stadt und Land, wird von den Redaktionen im Info-Z und im Landes-Medienzentrum gemeinsam betreut und löst den Veranstaltungskalender www.salzburgermonat.at ab, der vor zehn Jahren online gegangen ist. Rund 400 Veranstaltungsorte, mehr als 1.500 Tipps und über 50 redaktionelle Beiträge für die kommenden Wochen sind bereits online, Tendenz steigend.

Die App als mobiler „Kulturkalender für die Hosentasche“ lässt sich durch kombinierbare Filter maßgeschneidert auf die persönlichen Vorlieben einstellen. Die klassische Webseite bietet wie gewohnt ausführliche Informationen und redaktionelle Tipps zum Kalender samt benutzerfreundlicher Navigation.

Wie unkompliziert und treffsicher das Surfen durch das dichte Salzburger Kulturleben funktioniert, davon überzeugten sich Bürgermeister Heinz Schaden, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Kultur-Landesrat Heinrich Schellhorn gemeinsam mit rund 60 Gästen am 27. Oktober, bei der offiziellen Präsentation im Haaremacher Loft.

frag’sapp gibt’s in Versionen für Android und iOS zum kostenlosen Download in den App Stores, das gesamte Veranstaltungsangebot im „Großformat“ auf www.fragsapp.at

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.