17.11.2016, 11:28 Uhr

Rätsel um spurlos verschwundenen Salzburger

(Foto: Archiv Polizei)

Ein Freund des Vermissten meldete den 63-Jährigen bereits Anfang August als vermisst. Die Polizei startetet mehrere Suchaktionen nach dem Mann, jedoch fehlt von dem Salzburger jede Spur.

Seit August hat die Polizei auf dem Grundstück des Vermissten bereits mehrere Suchaktionen gestartet. Kriminalisten waren dort mehrmals im Wohnhaus und Keller. Mitte Oktober waren auf dem Anwesen des Mannes auch Leichenspürhunde im Einsatz.

Teich ausgepumpt - wieder kein Ergebnis

Am Mittwoch pumpten nun Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr den Teich am Grundstück des 63-Jährigen aus, um sicherzugehen, dass sich der Leichnam des Mannes nicht darin befindet. Da das Gewässer sehr verschlammt war, war dies die einzige Möglichkeit, um zu sehen, ob darin etwas zu finden ist. Aber auch hier fanden die Polizisten den Salzburger nicht.

Auch Auto verschwunden

Mit seinem Handy wurde nicht telefoniert, auch auf seinen Konten gab es keinerlei Bewegungen. Ein Auto des Mannes fehlt ebenfalls. Die Ermittler können ein Gewaltverbrechen nicht ausschließen, derzeit gebe es aber keine Hinweise darauf, heißt es von der Salzburger Polizei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.