14.11.2016, 11:58 Uhr

Somalier wurde erneut straffällig

(Foto: Archiv Polizei)

Ein 19-jährige Somalier, der im Juli dieses Jahres versucht haben soll, eine Polizistin zu vergewaltigen, ist in der Nacht auf Sonntag erneut straffällig geworden.

In einer Tankstelle in der Innsbrucker Bundesstraße wurde er beim Stehlen einer Flasche Wodka erwischt. Der Tankwart und ein Zeuge hielten den aggressiven Mann fest, dieser setzte sich aber derart zur Wehr, dass eine Person sogar verletzt wurde. Der 19-Jährige wurde schließlich von den alarmierten Beamten der Polizei festgenommen.

Versuchte Vergewaltigung bei Polizistin in Liefering

Der 19-Jährige hatte im Juli dieses Jahres offenbar versucht, eine Polizistin in Zivil zu vergewaltigen. Ermittlungen zufolge spionierte der Mann der 30-Jährigen, die in der Nacht auf dem Heimweg war, nach. In der Nähe ihrer Haustüre soll er dann über sie hergefallen sein, aufmerksame Anrainer schlugen Alarm. Anschließend tauchte der Somalier unter, eine Fahndung nach dem Mann blieb ohne Erfolg - bis jetzt.

Voraussetzungen für U-Haft “viel strenger”

Von Seiten der Strafverfolgungsbehörden heißt es, dass die Voraussetzungen unter 21-Jährige in U-Haft nehmen zu können, „viel strenger“ seien als bei Erwachsenen.
Klar ist, der 19-Jährige kann nicht in seine Heimat abgeschoben werden, da es mit Somalia kein Rückführungsabkommen gibt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.