05.01.2018, 15:48 Uhr

Tourismusförderungsfonds, was ist das?

Klaus Wagenbichler, LH Wilfried Haslauer, und Balthasar Laireiter von der Bergrettung mit dem neuen Lawinen Airbag Rucksack (Foto: Neumayr)

Von der Oper bis zum Lawinenrucksack: 6,5 Millionen Euro für 81 Projekte vergeben

SALZBURG (lin). Mitte der 20er Jahre wurde der Tourismusförderungsfonds gegründet, um die Verluste der Salzburger Festspiele abzudecken. Diese Funktion erfüllt der Fonds noch heute: 20 Prozent der Subventionenen für die Salzburger Festspiele kommen vom Tourismus. Aber der Fonds kann noch mehr als Opern fördern.

Jury entscheidet und setzt Impulse

81 Projekte wurden heuer Unterstützungen aus dem Tourismusförderungsfonds des Landes genehmigt. Insgesamt wurden Förderungen in Höhe von 6,5 Millionen Euro vergeben. Gefördert wurden 2017 Projekte in allen Bezirken des Landes: Darunter beispielsweise Wanderwege-Investitionen und Qualitätsverbesserungen für Alpine Schutzhütten, Lawinen Airbag Rucksäcke für die Österreichischen Bergrettung, Förderungen für die Theaterproduktion "Silent Night Story" des Salzburger Landestheaters, für das Jazzfestival in Saalfelden, für "Jazz & The City" in der Salzburger Altstadt, für den Snowboard Weltcup in Gastein, für den Damen Nachtslalom in Flachau oder etwa für den Trumer Triathlon.

Der Fonds finanziert sich maßgeblich aus Anteilen der Verbands- und Tourismusbeiträge sowie über den "besonderen Fondsbeitrag", der mit der Ortstaxe eingehoben wird. Über die Vergabe der Förderungen entscheidet zweimal jährlich eine Fondskommission, der 18 Mitglieder angehören.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.