22.11.2016, 13:49 Uhr

Weihnachtsprojekt "Christkind bringt Hoffnung" vom Verein Hoffnung für Kinder startet

Geschenkeeinkauf in der Spielzeug Company im Zib (Foto: Verein Hoffnung für Kinder)

In Österreich leben 113.000 alleinerziehende Eltern mit Kindern unter 15 Jahren. Diese Familien wurden nicht nur getrennt, sondern leben oft auch noch unter der Armutsgrenze. Die Leidtragenden sind dabei fast immer die Kinder.

Der Verein Hoffnung für Kinder hat das Projekt "Christkind bringt Hoffnung" ins Leben gerufen, um armen Kindern beim Weihnachtsfest ein wenig Freude zu bereiten. Die Kinder vom Mutter-Kind-Treff in Innsbruck und vom Verein Frauentreffpunkt in Salzburg lassen dem Verein Hoffnung für Kinder ihre Wünsche mit einem Brief ans Christkind zukommen. Um diese für insgesamt 150 Kinder in Erfüllung gehen zu lassen, veranstaltet der Verein zwei Weihnachtsfeiern Mitte Dezember in Salzburg und Innsbruck, bei der die Kinder Geschenke im Wert von jeweils bis zu 50 Euro bekommen.

Wie man helfen kann?

Die Geschenkwünsche für Salzburg sind in der Rupertus Buchhandlung, beim Toysrus in Wals, beim Spiel & Co im Europark und in der Spielzeug Company im ZIB bis zum 14. Dezember aufgelegt und werden im Rahmen einer Feier am 18. Dezember in Salzburg den Kindern übergeben. Jeder ist herzlich dazu eingeladen mit einem Kauf eines Geschenkes die Augen der Kinder beim Weihnachtsfest strahlen zu lassen.

Über Verein Hoffnung für Kinder

Der Verein „Hoffnung für Kinder“ ist ein gemeinnütziger Verein, der sich um behinderte, benachteiligte und unverschuldet in Not geratene Kinder und deren Familien in Österreich kümmert, bzw. Projekte auf diesem Gebiet unterstützt. Er wurde vor knapp 16 Jahren von einer Hand voll Menschen in Salzburg ins Leben gerufen. Diesen Familienvätern, -müttern und Geschäftsleuten war es ein Anliegen, einen Verein zu gründen, welcher sich unbürokratisch und schnell für arme und kranke Kinder und deren Familien in Österreich einsetzt.

Weitere Informationen unter: www.hoffnungfuerkinder.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.