23.09.2014, 08:44 Uhr

DBG Open 2014

© Karateverband Salzburg

20.09.2014, Citluk/Medjugorje, Bosnien und Herzegowina - 4x Gold und 2x Bronze ist die Ausbeute der Salzburger Kumite Kadersportler bei diesem Turnier. Die glücklichen Gewinner ihrer Kategorien sind namentlich Luca Rettenbacher, Alexandra Korndon, Nina Vorderleitner und Julia Reiter. Bronze sichern sich Robin Rettenbacher und Anna Kreil.

Bereits am Donnerstag nahm eine kleine aber feine Truppe von insgesamt 10 Sportlern den beschwerlichen Weg nach Bosnien und Herzegowina in Angriff. Das Basislager wurde in der kroatischen Küstenstadt Vodice bezogen. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die drei Chauffeure Peter, Horst und Christian, die unsere Kinder nach rd. 2000 km wieder wohlbehalten in Salzburg abgeliefert haben.

Die Sportler konnten sich am Freitag beim Baden und einem gemeinsamen Team-Abendessen in einer rustikalen Konoba mit herrlichem Ambiente optimal auf die bevorstehende Aufgabe einstimmen. Begleitet wurden unsere Karateka von BT Manfred Eppenschwandtner als Coach und Landesverbands­präsident OAR Georg Rußbacher als Repräsentant.

Das erste Gold an diesem Tag holt sich Luca Rettenbacher in der Kategorie Kumite U21 -68 kg. Luca dominiert das Finale und besiegt Galic Ervin aus Bosnien & Herzegovina klar 6:1. Besagter Galic eliminiert im Kampf ums Finale Lucas Bruder Robin Rettenbacher, der in dieser Kategorie mit Platz drei ebenfalls am Podium steht.

Alexandra Korndon sichert sich gleich nach ihrer langen Verletzungspause und bei ihrem ersten Antreten in der Altersklasse der U21 mit einem deutlichen 4:0 Sieg gegen Zerina Risljanin aus Bosnien den ersten Platz in der Gewichtsklasse +68 kg.

Gold Nummer drei geht an Nina Vorderleitner. Die Walserfelderin dominiert die Kategorie bei den Juniorinnen +59 kg und siegt in einem einseitigen Finale klar und verdient 7:0.

Dieses tolle Ergebnis komplettiert die Salzburgerin Julia Reiter mit ihrem Sieg in der Kategorie der Juniorinnen -48 kg. Nach einem Freilos in Runde 1 bezwingt Julia ihre Gegnerin aus Kroatien 3:1. Im Kampf um den Einzug ins Finale geht es gegen Hasanovic Velida. 5:0 durch KaRi-Entscheid nach einem 3:3 nach 2 Minuten macht das Finale perfekt, wo die SSM Schülerin gegen Melisa Skenderovic aus Sarajewo antreten muss und diesen Bewerb mit 2:0 für sich entscheidet.

Die zweite Bronzene neben Robin Rettenbacher erkämpft sich Anna Kreil in der Kategorie Kumite Cadets -47 kg. Anna verliert zwar ihren ersten Kampf klar, nachdem ihre Gegnerin das Finale erreicht, ist für Anna der Weg in die Trostrunde frei. Diese Chance nützt sie und wird in diesem Bewerb ausgezeichnete Dritte.

Damit werden alle Medaillen von Schülern des Salzburger Schulsportmodells gewonnen, wo sie neben den zusätzlichen Kumite Trainingseinheiten auch von den Möglichkeiten, die abseits des Karate angeboten werden, profitieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.