Bezahlte Anzeige

Wallner Automation
"Fühlen uns hier pudelwohl"

2Bilder

TAUFKIRCHEN/PRAM (juk). Wallner Automation ist seit Anfang des Jahres in Laufenbach zu Hause. Auf zwei Stockwerken mit jeweils 500 Quadratmetern hat das Unternehmen des Esternbergers Josef Wallner, das maßgeschneiderte Hard- und Softwarelösungen für Industrie und Gebäudeautomation fertigt, neu gebaut: "Wir fühlen uns hier pudelwohl", zeigt sich der Firmenchef begeistert. Zuvor war Wallner Automation zehn Jahre im Techno-Z in Schärding eingemietet.

Ruhe und gute Anbindung

Ausschlaggebend für die Wahl des neuen Standortes in Taufkirchen an der Pram war zum einen, dass mehr Platz benötigt wurde und zum anderen, dass es im Gewerbegebiet schön ruhig ist. In diesem beschaulichen Umfeld fällt es den Entwicklern leicht, konzentriert an neuen Produkten zu arbeiten. "Lärm können wir nicht brauchen, daher haben wir uns in ländlicher Lage angesiedelt", erklärt Wallner. Wobei die gute Anbindung Taufkirchens an die Fernstraße sowie die Nähe zur Autobahn weitere Pluspunkte waren.

"Ökologische Bauweise war uns wichtig"

"Eine ökologische Bauweise war uns beim Neubau wichtig", betont Wallner. Daher wurde bei der Planung bereits aufs Energiesparen geachtet. Dank eigener Photovoltaik-Anlage auf dem Dach erzeugt das Firmengebäude sogar übers Jahr gerechnet mehr Strom als verbraucht wird. Der Verbrauch der Photovoltaik-Anlage auf dem Dach wird vom Überschussregler "Voltoplus" – einem Produkt aus eigener Schmiede – so optimiert, dass sich Anlagen wie diese in wenigen Jahren abzahlen. Der Neubau ist ein Massivbau mit 50er Ziegeln. Und: Das Gebäude ist so konzipiert und ausgerichtet, dass es keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt und dadurch auch keine Klimatisierung erforderlich ist. "Das hat diesen Sommer auch schon gut funktioniert", freut sich Wallner. Auch ein Elektro-Firmenwagen, der mit Strom aus der eigenen Photovoltaik-Anlage gespeist wird, passt gut ins Gesamtkonzept. In naher Zukunft will Wallner bei seinen Firmenfahrzeugen komplett auf Elektroautos umsteigen.

Weiter auf Wachstumskurs

Im Empfangsbereich bietet eine Vitrine mit Schaustücken Einblick in die vielfältigen Tätigkeitsbereiche des Unternehmens. Im Erdgeschoss befindet sich neben der Fertigung der gemütliche Aufenthaltsraum. Die voll ausgestattete Küche mit direktem Terrassenzugang lädt zur gemütlichen Mittagspause und zum Sonne tanken – so der Wettergott mitspielt – ein. Im ersten Stock befinden sich Büroräume für die Entwickler sowie eine Kaffee- und Teeküche für anregende Gespräche und fachlichen Austausch.

Autor:

Bezirksrundschau Schärding aus Schärding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.