21.03.2017, 17:56 Uhr

Beste Stimmung bei der Taufkirchner Mostkost

v.l.: Bürgermeister Paul Freund, Leiterin Julia Niedermair, Sieger Johann Niedermayr, Leiter David Niedermayer
Am Sonntag, den 19. März fand die Mostkost der Landjugend Taufkirchen/Pram in der Pifferhalle, Schwendt, statt.Trotz des schlechten Wetters war die Veranstaltung ein voller Erfolg.

Am Vormittag besuchten viele Taufkirchner/-innen unseren alljährlichen Weißwurstfrühschoppen. Nebenbei sorgten die Taufkirchner Plattlermenscha mit ihren gelungenen Auftritten für Unterhaltung. Die Mostprämierung startete zu Mittag, bei der die besten 10 Möste hervorgehoben wurden. Den ersten Platz erreichte Niedermayr Josef aus Höbmannsbach, der mit seinem ausgezeichneten Geschmack punkten konnte. Den zweiten und dritten Platz erhielten Schauer Alois, Höbmannsbach, und Aichinger Richard, Jechtenham. Insgesamt wurden 21 Möste zur Bewertung abgeben.

Heuer wurde erstmalig ein Schätzspiel für unsere Gäste vorbereitet, dabei musste das Gesamtgewicht des Taufkirchner Landjugend-Vorstandes geschätzt werden. Am besten geschätzt hat Beham Johann aus Etzelsdorf, der das genaue Gewicht nur knapp verfehlte. Platz 2 erreichte Berger Johann aus Höbmannsbach und den dritten Platz belegte Monika Hainzl aus Oberpramau.

Am frühen Nachmittag kamen viele weitere Gäste aus der Umgebung und zahlreiche Landjugendmitglieder aus den verschiedenen Ortsgruppen. Alle sorgten für gute Laune und für eine angemessene Mostkoststimmung.

Die Landjugend Taufkirchen/Pram bedankt sich recht herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, bei den Taufkirchner Plattlermenscha ,bei den Mostverkostern und bei den zahlreichen Gästen für die Megastimmung. Ein großes Dankeschön gilt an die Familie Schmid und an die Familie Piffer, die uns den Verkostungsraum und die Halle zur Verfügung stellten.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
269
Helmut Santer aus Kitzbühel | 24.03.2017 | 05:45   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.