21.11.2017, 09:34 Uhr

Lehrlingserfolg: Christian Maurer ist bester Jung-Maurer Österreichs

Christian Maurer, Lehrling bei der Firma Stern, holte sich den Sieg beim Bundesjungmaurerwettbewerb 2017. (Foto: Stern)

Der Lehrling bei der Firma Stern holte beim Bundesjungmaurerwettbewerb 2017 in Dornbirn den Sieg.

ST. ROMAN, MÜNZKIRCHEN. Schon beim Landesbewerb im Juni zeigte Christan Maurer groß auf und sicherte sich den Landessieg. Nun darf sich der 19-Jährige aus St. Roman "Bester Jungmaurer Österreichs" nennen. Denn er entschied nun auch den Bundesjungmaurerwettbewerb in Dornbirn, Vorarlberg, für sich.

Die 22 besten Nachwuchs-Maurer aus ganz Österreich stellten bei dem Wettbewerb ihr Können unter Beweis. Die Aufgabe: Einen kompletten Kamin innerhalb von 17 Stunden zu errichten und zu verputzen. Am Tag zuvor mussten sich die Teilnehmer bereits dem theoretischen Teil des Bewerbs stellen und in einem zweistündigen schriftlichen Test ihre Kenntnisse in den Bereichen Fachzeichnen, Werkstoff- und Baustoffkunde, Arbeitssicherheit und Arbeitsabläufe unter Beweis stellen. Eine Jury mit 14 Experten bewertete sowohl Optik als auch Präzision. Jede Millimeter-Abweichung vom Lot bedeutet einen Abzugspunkt in der Bewertung.

Am Ende war es abermals Christian Maurer, der die Jury von seiner Arbeit überzeugen und damit den Sieg mit nach Hause nehmen konnte. Als Belohnung erhielt Österreichs bester Maurer einen Scheck über 1250 Euro.

Auf Platz 4 landete der zweite oberösterreichische Teilnehmer Bernhard Bichler aus Rainbach im Innkreis, der bei der Firma Waizenauer Bauunternehmen in Taufkirchen lernt.

Übrigens: Sieger Christian Maurer übertraf mit seiner Leistung sogar noch seinen Vater, der in jungen Jahren beim Landesentscheid 1986 ebenfalls auf dem obersten Podestplatz stand. Beim Bundesjungmaurerwettbewerb im selben Jahr holte er allerdings „nur“ den 3. Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.