Corona-Virus
Corona-Ampel auf Orange, 26 Neuinfektionen im Bezirk Scheibbs

Corona-Virus: Die Ampel wurde im Bezirk Scheibbs am 2. Oktober auf Orange gestellt.
3Bilder
  • Corona-Virus: Die Ampel wurde im Bezirk Scheibbs am 2. Oktober auf Orange gestellt.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Roland Mayr

Im Bezirk Scheibbs ist die Corona-Ampel heute, Freitag, 2. Oktober auf Orange gestellt worden. In der letzten Woche gab es 26 weitere positiv getestete Personen.

BEZIRK SCHEIBBS. Seit heute, Freitag, 2. Oktober wurde die Corona-Ampel auf Orange umgestellt. Insgesamt gibt es seit letzter Woche 26 zusätzliche positiv getestete Personen. Somit ist die Zahl der Infizierten seit Beginn der Corona-Kirse im März auf 165 Fälle angestiegen.

Verschärfungen der Schutzmaßnahmen

Dies hat ab Montag, 5. Oktober auch einige Verschärfungen der Schutzmaßnahmen zur Folge. Sämtliche Sportveranstaltungen müssen ohne Besucher stattfinden.
Im Kulturbereich dürfen bei Indoor-Veranstaltungen nur mehr 250 Personen dabei sein und in der Gastronomie herrscht künftig eine Registrierungspflicht für alle Gäste. Die Sperrstunde bis 1 Uhr bleibt allerdings weiter aufrecht.

Schüler kehren aus Quarantäne zurück

Am Francisco-Josephinum mussten letzte Woche zwei Schulklassen in die Quarantäne geschickt werden, aus der die Schüler nun aber bald wieder zurückkehren können.
Am Fachhochschul-Campus gab es einen positiv getesteten Studierenden, der Lehrbetrieb kann aber unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen aufrecht erhalten werden.

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
  • Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Roland Mayr

Was ist die Corona-Ampel?

Die Corona-Ampel soll es ermöglichen gezielt dort Maßnahmen zu setzen, wo es nötig ist, um auf diese Weise Cluster und Hotspots einzudämmen und frühzeitig zu stoppen.
Ampel deshalb, weil man sich zur Gliederung in die unterschiedlichen Gefahrenstufen der Farben einer Ampel bedient.

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
  • Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
  • Foto: Gesundheitsministerium
  • hochgeladen von Roland Mayr

Die Karte für Niederösterreich

Die Corona-Ampel für Niederösterreich wird hier regelmäßig aktualisiert. Zuletzt am Zuletzt am 2. Oktober, als neue Farben festgelegt worden sind. 

Näheres zu den Farben

grün

  • steht für ein geringes Risiko - geringe kumulative 7-Tages-Inzidenz relativ zur Bevölerkungsgröße der betrachteten Region
  • Fälle treten hauptsächlich sporadisch auf & sind primär aus dem Ausland importiert
  • der Anteil der Fälle mit geklärter Quelle sind hoch & nur vereinzelt Fälle mit ungeklärter Quelle
  • nur vereinzelt Cluster - häufig mit Reise-Assoziation
  • geringe Auslastung von Intensivbetten
  • ausreichende Testaktivität
  • niedrige Anzahl positiver Tests

gelb

  • steht für ein mittleres Risiko
  • moderate kumulative 7-Tages-Inzidenz relativ zur Bevölkerungsgröße der betrachteten Region
  • moderate Reduktion des Anteils von Fällen mit geklärter Quelle
  • moderate Zunahme der Anzahl von Fällen ungeklärter Quelle
  • moderat gesteigertes Auftreten von Clustern, welche mittels behördlichen Maßnahmen großteils unter Kontrolle sind
  • Anteil von Clustern mit Reise-Assoziation überwiegt den Anteil lokaler Cluster
  • moderate Auslastung von Intensivbetten
  • moderat sinkende Testaktivität
  • moderat steigende Anzahl positiver Tests

orange

  • bedeutet bereits ein hohes Risiko
  • hohe kumulative 7-Tages Inzidenz relativ zur Bevölkerungsgröße der betrachteten Region
  • geringer Anteil an Fällen mit geklärter Quelle
  • erhöhtes Auftreten von Fällen mit ungeklärter Quelle
  • gehäuftes Auftreten von Clustern
  • Anteil lokaler Cluster überwiegt den Anteil von Clustern mit Reise-Assoziation
  • hohe Auslastung von Intensivbetten
  • geringe Testaktivität
  • erhöhte Anzahl positiver Tests

rot

  • steht für ein sehr hohes Risiko
  • sehr hohe kumulative 7-Tages-Inzidenz relativ zur Bevölkerungsgröße der betrachteten Region
  • hohe Anzahl neu identifizierter Fälle mit ungeklärter Fälle
  • unkontrollierte Ausbreitung von Clustern
  • überwiegendes Auftreten von lokalen Clustern mit weitreichender regionaler Verbreitung
  • sehr hohe Auslastung von Intensivbetten
  • Testkapazitäten am Limit
  • sehr hohe Anzahl positiver Tests

Für die Maßnahmen, die ab Montag, 21. September in Kraft getreten sind, einfach hier klicken!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Sarah Fischer und ihr Vater Ewald haben sich gut in Tokio eingelebt.
Video 2

Olympia NÖ
Bettencheck & Gefühls-Achterbahn: Olympia-Show vom 30.07.2021

Ein Wechselbad der Gefühle erlebte Gewichtheberin Sarah Fischer. Vater Ewald Fischer gibt uns nun einen exklusiven Einblick in die Gefühlslage seiner Tochter. Und der große Bettencheck im olympischen Dorf in Tokio. Exklusive Infos dazu und vieles mehr in der aktuellen Ausgabe unseres Olympia Studios! NÖ. Die stärkste Frau Österreichs aus Rohrendorf bei Krems sprang im letzten Moment auf den Olypmia-Zug auf. Plötzlich kam ein positiver Coronatest dazwischen und die 20-Jährige musste erneut um...



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen