20.11.2017, 15:28 Uhr

Hobbykunst zeigt ihre Vielfalt in Gaming

Die Hobbykünstlerin Veronika Pöchhacker mit Maria Langegger.

Im Haus der Begegnung in Gaming stellten vergangenes Wochenende Hobbykünstler ihre tollen Werke aus.

GAMING. Eine Menge in liebevoller Handarbeit gefertigter Sachen gab es beim Hobbykunstmarkt in Gaming zu bewundern - und auch zu erstehen. Die Bezirksblätter haben bei den Künstlern ein wenig nachgefragt. Veronika Pöchhacker macht Schmuck mit Svarovski Steinen. "Mir macht es einfach Spaß kreativ zu sein und ich mag es anderen eine Freude mit schönem Schmuck zu machen", erzählt sie. Karin Schwaigerlehner ist eine Künstlerin mit der Nähmaschine. Sie zeigt ihre handgefertigten Taschen, Polster und Decken. "Ich fertige auch individuell nach Wünschen, denn ich arbeite wahnsinnig gern zuhause in meiner Werkstatt, plaudert sie - im wahrsten Sinne des Wortes - aus dem Nähkästchen. Hannelore Schuhleitner ist die Organisatorin des Marktes und stellt die Drechselarbeiten ihres Schwagers Karl Schuhleitner aus. Hermine Kalteis bewundert die selbstgemachten Zwirnknöpfe von Anita Handl, die uns verrät: "Beim Handarbeiten komme ich richtig zur Ruhe, es ist für mich eine Art Streßabbau und es macht Freude." Bei Margit Kretzer kann man tollen Schmuck aus handgefilzten Perlen bewundern. "Um richtig schönen Filzschmuck herzustellen braucht es viel Zeit und Geduld", erklärt sie. Maria Matzenberger macht wunderschöne Stoffdrucke mit Modeln und bei Erika Faserl gibt es sorgältig gefertigte Strickwaren. Eva Mayer hat sich dem Basteln mit Nespresso-Kapseln verschrieben. "Das Basteln macht mir Freude", erzählt sie. Das sieht man an den Werken jedes einzelnen Ausstellers.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.