17.10.2014, 19:36 Uhr

Drogendealer musste sich vor Gericht verantworten

Ein 25-jähriger Dealer aus dem Bezirk wurde in St. Pölten verurteilt. (Foto: Probst)
BEZIRK. Im Zuge von Ermittlungen in der Drogenszene belasteten Suchtgift-Konsumenten einen 25-Jährigen, der sich nun wegen Drogenhandels und unerlaubten Umgang mit Suchtmitteln vor dem St. Pöltner Richter Markus Grünberger zu verantworten hatte.

900 Gramm Marihuana

Der Dealer soll demnach zwischen Dezember 2012 und März 2014 insgesamt rund 900 Gramm Cannabiskraut unter anderem in Wieselburg verkauft haben. Pro Gramm schlug der Mann zwei Euro auf, um das Geld für den Eigenbedarf an Drogen zu verwenden.

Fünf Monate Freiheitsstrafe

Gegenüber Grünberger erklärte der Beschuldigte, dass er seit einem halben Jahr nichts mehr konsumiert habe. "Ich habe jetzt Arbeit, die will ich nicht verlieren", konnte er dem Richter glaubwürdig vermitteln.
Dieser findet daher keine zusätzlichen Weisungen für nötig. Grünberger verurteilte den 25-Jährigen zu einer bedingten Freiheitsstrafe von fünf Monaten und der Bezahlung des Verfalls in Höhe von 9.000 Euro (nicht rechtskräftig).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.