Bei den Steinböcken beginnt eine spannende Zeit!

Manch Steinbock sieht zu dieser Zeit etwas zerfranst aus
5Bilder
  • Manch Steinbock sieht zu dieser Zeit etwas zerfranst aus
  • hochgeladen von Andreas Wiesinger

Nur selten findet man die Steinböcke so weit in Talnähe wie jetzt im Frühling. Der meist noch hohe Schnee in den Bergen und die frischen Gräser locken die Steinböcke oft weit ins Tal herunter. Ein neuerlicher Wintereinbruch mit viel Neuschnee kann so manchem schon kraftlosen Tier das Leben kosten. Die Geißen und Kitze sind meist mit Jungsteinböcken bis 4Jahren in einem Rudel vereint und die Böcke bilden meist selbst kleinere eigenständige Bockrudel, so mancher alte oder junge Bock sucht auch manchmal seine eigenen Wege. Zu dieser Zeit beginnt es die Steinböcke überall furchtbar zu jucken und sie versuchen sich mit allen möglichen Dingen ( Hörner, Äste, Felskanten, usw.) von ihrem dichten Winterkleid zu befreien,.. Es wird gewetzt, gekratzt, gezupft, gerieben bis sich auch noch der letzte Rest vom Winterkleid vom Körper löst. Je nach Wetter kann es schon bis in den Juli hinein dauern bis ihr neues Sommerkleid fertig ist. Die Sommerdecke (Fell) wird sich nun wieder bis weit in den Winter hinein immer weiter verdichten. Mit dem frischem Grün ziehen die Steinböcke nun in den kommenden Wochen weiter zu den Sommereinständen hoch.
In ihren Sommerlebensräumen treffen nun die verschiedensten Bockrudel wieder aufeinander. Manche Böcke sind ja schon miteinander bekannt, andere haben den Winter oftmals in ganz anderen Gebieten verbracht. Zu dieser Zeit wird in den Rudeln die Rangordnung in Kommentkämpfen wieder neu ausgemacht. Nun krachen die Hörner oft wieder unzählige Male lautstark aufeinander! Doch bald ist alles ausgemacht und es kehrt wieder Ruhe in den einzelnen Bockrudeln ein. Die Zeit vom Sommer bis zur Brunft (Dezember/Jänner) verbringen die Böcke meistens gemeinsam in größeren Rudeln im Sommereinstand.
Bei den Geißen tut sich auch einiges! Die tragenden Geißen lassen nun ihre Jährlinge ( einjährige Kitze) und zweijährige Kitze meist kurze Zeit allein, sie bleiben meist zusammen im Geißenrudel und wandern mit den erfahren Geißen, den noch jungen Böcken und ihren gleichaltrigen Spielgefährten langsam zu den Sommereinständen hoch. Die tragenden Geißen ziehen sich in sicheres felsiges Gelände zurück. Dort setzen sie dann ihre Kitze und ziehen dann später mit den Kitzen, Jährlingen und den Zweijährigen in die Sommereinstände. Dort werden sie später wieder auf Mütter und Halbgeschwister treffen,… Ein Wintereinbruch oder sehr kühles und anhaltend nasses Wetter könnte zur Setz-Zeit (Geburtszeit der Kitze / meist Mitte Mai bis Anfang Juni) so manches Drama auslösen. Geschwächte und nicht ganz fitten Kitzen könnte dies das Leben kosten,.. Wir hoffen auf eine stabile warme Wetterperiode,…
Zu Beginn des Sommers können wir dann sicher wieder viele kleine Kitze herumtollen sehen!
Ein wunderbares Buch " Wanderungen zu den Steinböcken" hilft euch dabei die Steinböcke in der freien Natur zu erleben. In 28 Wanderungen unterschiedlicher Schwierigkeiten führt Euch der Autor so gut wie möglich zu den Steinböcken. Der Autor verspricht, selbst die Suche ist schon ein Abenteuer! Im ausgesuchten Buchhandel oder im Internet für ca. 22,- € bestellbar.
Ende Juni werde ich euch wieder mehr zur Sommerzeit bei den Steinböcken erzählen.

Wo: Andreas Wiesinger, Tirol auf Karte anzeigen
Autor:

Andreas Wiesinger aus Schwaz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen