Eindämmung
Neophyten-Aktion Zillertal hat begonnen

Die Bekämpfung der Neophyten hat begonnen. Helfen Sie bitte mit.
  • Die Bekämpfung der Neophyten hat begonnen. Helfen Sie bitte mit.
  • Foto: Planungsverband
  • hochgeladen von Florian Haun

ZILLERTAL (red). Unmittelbar vor der Blüte des Drüsigen Springkrauts startet die Sammelaktion der invasiven Neophyten im Zillertal.

Die gesamte Bevölkerung wird gebeten, sich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln an der Entfernung zu beteiligen. Grundstückseigentümer werden ersucht, ihre eigenen Flächen zu behandeln. Personen ohne Grundstücksbesitz können sich als freiwillige Helfer zum Reinigen von Allgemeinflächen bei ihrer Wohnsitzgemeinde melden.

Zu den Neophyten, die im Rahmen der Sammelaktion entfernt werden sollen, gehören u.a. folgende Pflanzenarten: Drüsiges/Indisches Springkraut, Japan-, Sachalin-, Bastard-Staudenknöterich, Kanadische und Späte Goldrute, Beifußblättrige Traubenkraut bzw. Ambrosia, Schmalblättriges Greiskraut, Sommerflieder und Riesen-Bärenklau. Pflanzenporträts bzw. -beschreibungen sind im Internet unter www.planungsverband-zillertal.at abrufbar.
Gesammelt werden kann ab sofort, für die Entsorgung der Pflanzenreste sind folgende Wochen fix vorgesehen:

Sammelzeiten und Abgabestellen:

15.06.-20.06.:
Bioenergie Schlitters für die Gemeinden Schlitters Bruck und Strass
Gemeinde-Recyclinghof Fügen für die Gemeinden Fügen, Fügenberg Hart und
Uderns
AWZ Kaltenbach für die Gemeinden Ried, Kaltenbach, Stumm, Stummerberg
und Aschau
AWZ Zell für die Gemeinden Zell, Zellberg, Hainzenberg, Gerlosberg und
Rohrberg
Gemeinde-Recyclinghof Mayrhofen Brandberg für die Gemeinden Hippach,
Ramsau, Schwendau, Mayrhofen, Brandberg, Finkenberg (inkl. Ginzling)


22.06.-27.06.:
AWZ Tux für die Gemeinden Tux und Finkenberg Gemeinde-Recyclinghof Gerlos für die Gemeinde Gerlos
Neophyten werden ausnahmslos nur in den oben genannten Wochen zu den üblichen Öffnungszeiten angenommen (keine Annahme in den Folgewochen)! Die Aktion ist mit Ablauf der jeweiligen Sammelwoche beendet.

Bei der Entfernung zu beachten gilt:
Flächen dokumentieren und in den Folgejahren erneut behandeln (idealerweise die Bestände bzw. behandelten Flächen bei der jeweiligen Gemeinde melden)
Nachschau halten: ein paar Wochen nach Entfernung der Pflanzen, die Fläche nochmals begutachten und allenfalls neu aufkeimende Pflanzen entfernen. Es dürften bei sorgfältiger Entfernung nicht mehr viele sein, die über den gewöhnlichen Grünschnitt entsorgt werden können.
Nach den Sammelzeiten keine blühenden Pflanzen mehr entfernen, da sich im Juli die Blüte inkl. Samen bildet und somit durch das Hantieren von Pflanzen mit Blüten der Samen nur noch stärker verbreitet wird.
ACHTUNG beim Staudenknöterich: Einmaliges Zurückschneiden führt zu vermehrtem Austrieb! Die Pflanze muss bis zu 12 Mal im Jahr zurückgeschnitten oder mit Teichfolie abgedeckt werden, um sie erfolgreich zu bekämpfen.
Bitte keine Staudenknöterich-Wurzeln und generell keine Blüten von Neophyten aller Art dem Pflanzenabfall beimengen! Solche Pflanzenteile nur separat beim Personal der Abgabestelle abgeben.

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Autor:

Florian Haun aus Tirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen