Betrug
Sozialbetrug: 10.000,- Euro unrechtmäßig bezogen

JENBACH/FULPMES Die Ermittlungsgruppe Task Force Sozialleistungsbetrug konnte in Zusammenarbeit mit dem Finanzamt Kufstein/Schwaz einen schweren gewerbsmäßigen Sozialleistungsbetrug aufdecken.

Eine 60-jährige Österreicherin mit türkischem Migrationshintergrund verzog im Jahre 2016 von Tirol in die Türkei, hatte sich jedoch in zwei Wohnungen von Verwandten in Fulpmes und Jenbach zum Schein angemeldet. Als sie für wenige Tage in Tirol auf Besuch war, stellte sie Anträge auf Sozialleistungen, welche ihr, in der Annahme, dass sie ihren Wohnsitz in Österreich hat, gewährt wurden. Nach umfangreichen Erhebungen stellte sich heraus, dass die Frau insgesamt acht Mal Leistungen in der Höhe von insgesamt über € 10.000,-- unrechtmäßig bezogen hatte. Sie wird an die Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

Autor:

Florian Haun aus Tirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.