Unrecht

Beiträge zum Thema Unrecht

6

1.Mai 2020
Ein besonderer Feiertag

... nicht nur, weil heuer Corona wegen keine traditionellen Feiern stattfinden konnten. Es war schon immer ein besonderer Feiertag, denn Ende des 19.Jh.-s haben arbeitende Menschen für menschenwürdigere Arbeitsumstände gekämpft - wirklich gekämpft. Wikipedia dazu: Anfang 1886 rief die nordamerikanische Arbeiterbewegung zur Durchsetzung des Achtstundentags zum Generalstreik am 1. Mai auf – in Anlehnung an die Massendemonstration am 1. Mai 1856 in Australien, welche ebenfalls den Achtstundentag...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Betrug
Sozialbetrug: 10.000,- Euro unrechtmäßig bezogen

JENBACH/FULPMES Die Ermittlungsgruppe Task Force Sozialleistungsbetrug konnte in Zusammenarbeit mit dem Finanzamt Kufstein/Schwaz einen schweren gewerbsmäßigen Sozialleistungsbetrug aufdecken. Eine 60-jährige Österreicherin mit türkischem Migrationshintergrund verzog im Jahre 2016 von Tirol in die Türkei, hatte sich jedoch in zwei Wohnungen von Verwandten in Fulpmes und Jenbach zum Schein angemeldet. Als sie für wenige Tage in Tirol auf Besuch war, stellte sie Anträge auf Sozialleistungen,...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
5

Wiener Museen
Wien 1900 im Leopold Museum VI - Skandal um Wally

Wir erinnern uns vielleicht noch an den Skandal um Wally. Das Leopold-Museum hat 1997 das Bild in die USA verborgt und nicht zurück bekommen, weil die dort lebenden Nachfahren der jüdischen Besitzer einen Rechtsanspruch auf das Bild hatten. Das Bild wurde der Frau Lea Bondi-Jarai 1938 in Wien im Zuge der "Arisierung" weggenommen, um eine minimale Summe "abgekauft", bevor sich Frau Jarai ins Ausland retten konnte. - Die Geschichte ist noch verwickelter, sie ist auf einer Infotafel  nachzulesen....

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Palas Athene - Göttin der Justiz vor dem Parlament
1

Vorosterliche Zeit der Besinnung oder Gewissensbisse?
RECHT oder UNRECHT - Wer darf das entscheiden?

"ius respicit aequitatem" - das Recht achtet auf Gleichheit !!! Tut es das wirklich? Ich weiß es nicht. Durch unsere vom Staat bzw. von unseren Volksvertreter beschlossenen Gesetzen probieren wir zumindest, danach zu leben. Wobei gewiffte Anwälte immer wieder Schlupflöcher finden und so dem UNRECHT zu RECHT verhelfen. Leider traurig, aber wahr. Und ich denke, gerade jetzt, einige Wochen vor Ostern werden bestimmt viele Menschen (auch in Kirchen) dazu angeleitet, sich darüber Gedanken zu...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Werner Achs
(Symbol)Bild: Ivica Stojak. Ein Bild aus der thematischen Bilderreihe "Interreligiöser Dialog, Gerechtigkeit für alle, ja oder nein?"
1 1

Religiöse Diskriminierung, ja oder nein?
Gerechtigkeit für alle, ja oder nein?

Bis zum 14. 03. 2019, bis zu dem Tag, an dem auch der österreichische Bundesrat sich mehrheitlich (mit 36-Ja-Stimmen und mit 32-Nein-Stimmen!) dafür entschloss, keinen Einspruch gegen den Gesetzesbeschluss des Nationalrats bezüglich der neuen Karfreitags-Regelung zu erheben, wurden wir mit Berichten über dieses Thema, nämlich das Thema "Religiöse Diskriminierung, ja oder nein? Gerechtigkeit für alle ja oder nein?" in diversen Medien tagtäglich und mehr als ausreichend versorgt. Aus diesem...

  • Linz
  • Ivica Stojak

GLAUBENSKULTUR: Wiederholt sich Golgotha heute?

Wenn Jesus heute gelebt hätte, wo wäre ich an jenem Tag und zu jener Stunde gewesen, als sie Jesus zur Hinrichtungsstätte brachten? Hätte ich dieses Ereignis überhaupt wahrgenommen oder wäre ich ohne weitere Anteilnahme meinen Geschäften nachgegangen? Hätte ich mich an diesem Tag von der Straße ferngehalten, um ja nicht in den Verdacht zu kommen, im Dunstkreis seiner Jünger zu stehen? Wer weiß? Hätte ich den Schergen bei der Geißelung Beifall geklatscht oder hätte ich diesen Wanderprediger...

  • Salzkammergut
  • Helga Scheibenpflug
Ökumenischer Weltgebetstag am Fr 3.3.2017 um 19 Uhr im Pfarrheim Zwettl
Frauen aus den Philippinen laden ein: HABE ICH DIR UNRECHT GETAN?
http://www.weltgebetstag.at

Ökumenischer Weltgebetstag am Fr 3.3.2017 um 19 Uhr im Pfarrheim Zwettl

Frauen aus den Philippinen laden ein: HABE ICH DIR UNRECHT GETAN? http://www.weltgebetstag.at Weltgebetstag 2017 – Philippinen Mabuhay! Komm in die Mitte und erzähl deine Geschichte! So beginnt die Liturgie des Weltgebetstages, der jedes Jahr am ersten Freitag im März, in rund 170 Ländern gefeiert wird. Verfasst wurde sie diesmal von den philippinischen Frauen. Sie laden uns zuerst ein ihre Geschichten zu hören: Ob es um die Geschichten von Frauen geht, die Opfer von häuslicher...

  • Zwettl
  • Filmclub Zwettl
In dieser Wohnanlage ist W. unerwünscht.
2

Ärger um Aspanger Hausverbot

Sohn will Papa (88) pflegen. Wohnhausvertreter fürchten weitere "Vorfälle". BEZIRK NEUNKIRCHEN. Kein gutes Haar lässt der Sohn (48) eines Pensionisten (88) am Miethaus, in dem sein Vater lebt. Bernhard W. spricht von einer schlechten Bausubstanz und Wasserschäden am laufenden Band. Der 48-Jährige: "Der Bau müsste einmal von einem Gutachter angeschaut werden." "Das Haus ist 30 Jahre alt. Natürlich ist da das eine oder andere zu reparieren", skizziert Johann Auerböck, ehemaliger...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
VÖLKERVERSTÄNDIGUNGSPRÄSIDENT Josef HÖCHTL

"Vertreibungen sind Unrecht – gestern wie heute"

VÖLKERVERSTÄNDIGUNGSPRÄSIDENT Josef HÖCHTL in FESTREDE beim SÜDMÄHRISCHEN HEIMATMUSEUM in LAA an der THAYA: "Die WAHRHEIT muss dem MENSCHEN zumutbar sein." "Vertreibungen sind Unrecht – gestern wie heute"- über 200.000 deutschsprachige Personen sind in Österreich knapp nach 1945 aufgenommen worden "Eine große TRAGÖDIE ereignete sich nicht nur während des Krieges sondern auch nach dem 2. Weltkrieg: es kam zu brutalen Enteignungen und grauenvollen Vertreibungen, Folterungen und Tötungen der...

  • Horn
  • H. Schwameis

Agnes Primocic "Nicht stillhalten, wenn Unrecht geschieht"

Am 7. Mai findet um 19.30 Uhr in der Reihe "Mut zur Erinnerung" die Filmvorführung "Agnes Primocic - Nicht stillhalten, wenn Unrecht geschieht" in der Galerie FreiRäume statt. Agnes Primocic erzählt aus ihrem Leben, von der Arbeit in der Zigarrenfabrik Hallein, dem 34er Jahr, von Verfolgung und Verhaftungen in Ständestaat und Nationalsozialismus, ihrem Engagement in der Roten Hilfe und schließlich ihrer todesmutigen Vorsprache beim Kommandanten eines Dachauer Außenlagers in einem Steinbruch...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Daniela Jungwirth

GLAUBENSKULTUR: Ostern, der Aufstand Gottes gegen das Unrecht

Täglich bestimmen Meldungen über Machtmissbrauch, Ungerechtigkeit, Unterdrückung, Mord, Totschlag, Korruption die Medien. Wie viel Beklagenswertes gibt es doch in unserer Welt! Mit Blick auf die Diktatoren, Unterdrücker und Mörder sagt Jürgen Habermas, einer der weltweit größten Philosophen und Soziologen der Gegenwart: Es ist wichtig, dass Religion das Bewusstsein von dem, was zum Himmel schreit, weckt und wach hält. Und Max Horkheimer ergänzt in einem „Spiegel“-Interview: „Der Glaube an ein...

  • Salzkammergut
  • Helga Scheibenpflug
3 3

Zum 4. Fastensonntag

Aus dem Evangelium nach Johannes: Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richte, sondern damit die Welt durch ihn gerettet wird....... Kommt es nicht vor, daß wir auch bei bestem Willen das Gute nicht tun können und versagen? Niemand ist dagegen gefeit! Daher müssen wir lernen uns selbst mit Erbarmen anzunehmen, auch mit der Möglichkeit uns zu täuschen und Schnitzer zu machen. Wir sollen die Erinnerung an unser Versagen annehmen im Vertrauen auf diesen Gott, der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Elfriede Otter

Unrecht wurde wiedergutgemacht

Vor 50 Jahren am 15. Jänner 1965 im Schwarzataler Bezirksboten. Viele Debatten löste seinerzeit unter der Arbeiterschaft die fristlose Entlassung des Arbeiters Ferdinand Zeilinger vom Schoeller-Werk Ternitz aus. Vierzig Jahre war er bei schwerer Arbeit im Werk beschäftigt. Sein Vater verunglückte tödlich im Betrieb. In der schwersten Zeit, nach 1945, fuhr Zeilinger mit dem Lastwagen Öl für die Fabrik, damit es wieder aufwärts ging Er brachte Lebensmittel von weit her für die Ternitzer...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

SPÖVP NEPPT KRANKE

Die "Kasperl-Regierung mit Petzi und Krokodil" verkauft uns jetzt als vollkommen verblödete Idioten: GEBÜHRENERHÖHUNG BEI MEDIKAMENTEN durch die Hintertür: 60er Packungen wurden auf 56 redutzert, 30er Packungen auf 28; etliche Großpackungen wurden eingestellt; das ergibt für alle chronisch Kranken Gebührenerhöhungen zwischen 8 - 20%. Ein Skandal, der auf Grund der bewußten Irreführung der Parlamentsparteien, untergegangen ist. Spekulationsgeschäfte werden unterstützt, Banken gerettet,...

  • Baden
  • Gerhard Heinrich Schauderer

Petition gegen das Unrecht - Sparpaket der SPÖ/ÖVP

Zur Online Petition gegen das Belastungspaket der Regierung: http://www.solidarisch-gegen-unrecht.at/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=87&Itemid=501 Das größte Sparpaket, das diese Republik je hatte ( Zitat Fekter) soll bis 2016 26,5 Milliarden € bringen.Wirklich konkret ist aber nur die Schröpfung der Mittelschicht und Pensionisten mit rund 13.4 Milliarden, ein Drittel der von der Regierung beschlossenen Maßnahmen sind überhaupt nicht gesichert. IM...

  • Baden
  • Gerhard Heinrich Schauderer
2

Sparpaket 2012 erhöht Armut in Österreich massiv; Parteienförderung um 60%!!! erhöht

Der Obmann des Vereines Verein Solidarisch gegen Unrecht, Gerhard Schauderer,weist auf die bedenklichen Entwicklungen in Österreich hin: - 600.000 Österreicher leben in Armut - 1,1 Millionen Österreicher sind armutsgefährdet - Über 2 Millionen Österreicher sind ausgrenzungsgefährdet und diese Zahl Ist eigentlich die wirklich aussagekräftige, da diese Statistik auf einen definierten Mindestlebensstandard aufgebaut ist. DAS SPARPAKET WIRD DIESE SITUATION NOCH WEITER VERSCHÄRFEN ! AUF...

  • Baden
  • Gerhard Heinrich Schauderer
4

SOLIDARISCH GEGEN UNRECHT: Gegen ARMUT

Solidarisch gegen Unrecht e.V. in Traiskirchen erklärt das Jahr 2012 zum Schwerpunktsjahr gegen Armut. " Wir verlangen eine gerechte Verteilung der Weltressourcen. Es kann nicht sein, dass 1% der Bevölkerung 33% des Vermögens halten, während weltweit Kinder verhungern - so Vereinssprecher Marco Fegerl. Wir werden dieses Unrecht mit einer Vielzahl an Aktivitäten aufzeigen, so Fegerl weiter. Genaueres wird er zu gegebener Zeit bekannt geben. Gerhard Schauderer

  • Baden
  • Gerhard Heinrich Schauderer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.