Stans: Von "Skandalen" und dem nötigen Schuss Ironie

2Bilder

STANS (fh). Es gibt im Leben zweifelsohne Dinge, über die man sich einfach aufregen muss. Ungerechtigkeit wohin man schaut, weil "die da oben" es sich halt immer so richten, wie sie es brauchen. Geht es nach drei Gemeinderäten in der Kommune Stans, so hat auch der dortige Ortschef Michael Huber seine Kompetenzen massiv überschritten und zwar im Zusammenhang mit der Anschaffung eines Rasenroboters sowie eines Kärcher-Hochdruckreinigers. Dinge die eine Gemeinde, welche um die tadellose Optik im Dorf bemüht ist, durchaus benötigt. Hubers vermeintlicher Fehler: Er hat eine Vorauszahlung der Gerätschaften aus der Gemeindekasse ermöglicht, ohne den Gemeinderat zu befragen. Für die Gemeinderäte Brandacher, Schwemberger und Lintner Grund genug, die Staatsanwaltschaft einzuschalten um dem "Schurken Huber" das Handwerk zu legen. "So geht's ja wohl nicht", lautet der Tenor einer Presseaussendung, welche vergangene Woche unter Medienvertretern die Runde machte. Auch der Amtsleiter von Stans sei, laut Medienaussendung, in die dunklen Machenschaften des "Ortskaisers" verstrickt, denn er hätte den Rasenroboter und vielleicht auch den Hochdruckreiniger (Ermittlungen dazu laufen auch Hochtouren) privat genutzt und sich somit juristisch in die Nesseln gesetzt.

Skandal: Amtsmissbrauch?
Obwohl der Schaden für die Gemeinde gen null tendiert und die Aufsichtsbehörden des Landes Tirol keinen Grund sahen, Huber an den Pranger zu stellen, wollen die Stanser "Gemeindekassenhüter" Brandacher, Schwemberger und Lintner nicht locker lassen und schrecken auch nicht vor dem Wort Amtsmissbrauch zurück. Huber selbst sieht einer etwaigen juristischen Auseinandersetzung nach eigenen Angaben gelassen entgegen, doch man weiß nie ob Justitia einem wohlgesonnen ist und es könnte durchaus sein, dass Huber zu 20 Jahren Kerkerhaft in Ketten verurteilt wird. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck hat jedenfalls eine SOKO unter dem Titel "Rasenhochdruckmäher" beauftragt, den äußerst delikaten Fall aufzuklären. Ob der Zeitpunkt des Bekanntwerdens dieses absoluten Skandals, der sich bereits im Sommer ereignete, mit der bevorstehenden GR-Wahl in Zusammenhang steht, kann man nicht mit Sicherheit sagen.

Autor:

Florian Haun aus Tirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

3 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.