TVB Affäre Fügen: Es geht um eine Million

FÜGEN (fh). Anfang November des vergangenen Jahres wurde in der ersten Ferienregion Zillertal (Strass bis Aschau) aufgedeckt, dass ein Buchhalterin des Tourismusverbandes über Jahre Geld unterschlagen hatte. Der Griff in die Kassa kostete der Buchhalterin den Arbeitsplatz und zum damaligen Zeitpunkt hatte man noch versucht den Fall intern zu lösen und der Beschuldigten ein gerichtliches Nachspiel zu ersparen. In diesem Fall handelt es sich jedoch um einen sogenannten Offizialdelikt (Von einem Offizialdelikt spricht man, wenn eine strafbare Handlung von der Staatsanwaltschaft von Amts wegen verfolgt wird. Beispiele: Mord, Raub, Diebstahl, Körperverletzung – Anm. der Redaktion) handelt, kommt es in diesem Fall zur Verhandlung und sowohl Staatsanwaltschaft als auch Landeskriminalamt sind mit dem Fall befasst.

Alles kann passieren

Auf Anfrage der BEZIRKSBLÄTTER-Redaktion beim Landeskriminalamt Innsbruck erklärt ein Sprecher: "Wir haben alles was wir an Beweismitteln benötigen und die Vorgänge sind lückenlos nachvollziehbar. Es handelt sich bei dem unterschlagenen Geld um eine Summe von einer knappen Million Euro." Die Staatsanwaltschaft Innsbruck erklärt gegenüber den BEZIRKSBLÄTTERN dass in so einem Fall theoretisch jeder vorgeladen werden kann der über die Vorgänge innerhalb des TVB Bescheid weiß. Von Seiten des LKA wird jedoch betont, dass die Vorgehensweise in der Regel so ist, dass eine Person, welche Bescheid weiß, vorgeladen wird und dies aller Voraussicht nach der damalige Obmann, Werner Kostenzer, sein wird. Die Aufsichtsratsmitglieder könnten, je nach Auslegung der Staatsanwaltschaft auch vorgeladen werden um ihre Aussage zu machen.

Autor:

Florian Haun aus Tirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.