Volders: Feuerteufel entlarvt

3Bilder

Seit Oktober 2010 bis zum 7. Jänner 2011 legten vier Jugendliche vier Brände im Ortsgebiet Volders. Die Täter konnten kürzlich von den Polizeiinspektionen Wattens und Hall ausfindig gemacht werden.

VOLDERS (bs). Am 3. Oktober steckten die Schüler im Alter von 13 bis 15 Jahren, aus den Bezirken Innsbruck Land und Innsbruck Stadt, einen Schuppen in Brand. In der Nacht zu Allerheiligen zündelten sie in einem alten Bauernhaus. Das Feuer weitete sich rasch zum Großbrand aus, wobei trotz Großaufgebot der Feuerwehr nicht verhindert werden konnte, dass das Altbauernhaus bis auf die Mauern abbrannte. Zu Silvester warfen sie einen angezündeten Schweizer Kracher in einen Altpapiercontainer, der dadurch in Brand geriet. Aus Langeweile zündelten die vier am 7. Jänner in einem ausrangierten Auto. Das Feuer geriet außer Kontrolle und griff auf ein weiteres Fahrzeug über, beide brannten vollkommen aus. Einer der Tathinweise der Polizei bei der Täterentlarvung war, dass sich die Verdächtigen in der Nähe der Brände aufhielten oder sich bereits vor Alarmierung der Feuerwehr in der unmittelbaren Nähe deren Stützpunktes befanden. Die Jugendlichen sind geständig und haben die Brände in unterschiedlichen Konstellationen gelegt. Mittels gemeinnütziger Arbeit werden sie die verursachten Schäden abarbeiten.

Autor:

Barbara Schießling aus Schwaz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.