Wiesing - das Zeug zur regionalen Drehscheibe

Wiesinger Bgm. Alois Aschberger für regionales Denken mit Augenmaß und Tatkraft.  Foto: Lorenzetti
  • Wiesinger Bgm. Alois Aschberger für regionales Denken mit Augenmaß und Tatkraft. Foto: Lorenzetti
  • hochgeladen von Eusebius Lorenzetti

WIESING (tti). “Kommunal wird sich die Gemeinde nach den diversen Bauten (neue Volksschule). Strassen, Gehsteige und Ankäufen (Bauernhaus für Kulturvorhaben im Zentrum) auf Konsolidierungskurs begeben, aber auf privater Initiative wird einiges passieren”, fasst Bürgermeister Alois Aschberger die Ausblicke 2011 zusammen. “Wir haben uns durch Grundausrichtungen- u. Adaptierungen die Möglichkeiten zu einer regionalen Drehsscheibe geschaffen”, ist sich Alois Aschberger bewusst.

Nach Straßen-Asphaltierungen in den letzten Wochen wird die Weiterführung des Gehsteiges Richtung Volksschule ein Thema. Ob die Lärmschutzwand für Erlach kommt oder eher die Gestaltung der westlichen Ortseinfahrt - das ist laut Bürgermeister für 2011 noch offen.

Bestimmt wird im kommenden Jahr die Neugestaltung des Kreisverkehrs bei der Autobahn-Auf- und Abfahrt erfolgen. Etliche Gestaltungsvorschläge liegen vor. Von Wasserspielen bis Skulpturvarianten aller Größen.

Gebaut wird in der Rofansiedlung eine 8-Wohnanlage und ebenso wi8rd das Raumordnungskonzept für Wiesing überarbeitet, weiß der Bürgermeister.

Die weitere Erschließung im Ortsteil Bradl wird eine Winterbaustelle und über mögliche verkehrstechnische örtliche Schwachpunkte beschäftigte sich kürzlich ein Vertreter des Kuratoriums für Verkehrssicherheit.

Aschberger: Für den Hauptschulverband sehe ich 2011 die Entscheidungsfrage für das Jenbacher Schulobjekt. Alle Kosten müssen auf den Tisch kommen, dann wird abgewogen - Sanierung oder Neubau”.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen