11.10.2017, 11:55 Uhr

Bgm Wallner: Die ersten fünf Jahre sind voll

Mit 1. Oktober 2012 übernahm Dietmar Wallner die Amtsgeschäfte nach dem Rücktritt von Langzeitbürgermeister Wolfgang Holub.

JENBACH (dw). Vorerst führte er als erster Vizebürgermeister die Amtsgeschäfte und wurde im Februar 2013 von der Jenbacher Bevölkerung gewählt. Die Wirtschaftskrise und dadurch stark sinkende Steuereinnahmen sowie heranstehende Großprojekte stellten die finanziell an sich gut dastehende Marktgemeinde vor beachtliche Herausforderungen. Nichtsdestotrotz konnten seither wichtige Vorhaben umgesetzt und die Finanzen der Gemeinde auf einer soliden Basis gehalten werden. Es konnten nicht nur ca.  4 Mio.Euro an Schulden getilgt, sondern auch Rücklagen aufgebaut werden. Im Jahr 2013 erhielten die Jugendlichen der Marktgemeinde ein neues Jugendzentrum, sowie der Alpenverein neue Vereinsräumlichkeiten und ein Kletterzentrum. Im Jahr 2013 wurde mit der Sanierung der Neuen Mittelschule (früher Hauptschule) begonnen und im Jahr 2014 abgeschlossen. Ein besonderes Highlight war die Einrichtung des Naherholungsgebietes im Moos im Zuge der Kasbachverbauung. Große Sanierungsmaßnahmen im Kanalsystem sowie in der Wasserversorgung waren erforderlich, um einerseits die stark gestiegenen Niederschlagswässer gefahrlos ableiten zu können und andererseits die Löschwassersicherheit sicherzustellen. Im Jenbacher Sozialzentrum wurde gemeinsam mit einem Managementpartner eine Qualitätsoffensive gestartet. Neben vielen großen und kleinen Projekten die umgesetzt wurden, ist dem Bürgermeister der Kontakt zur Bevölkerung besonders wichtig, deshalb hat sich Dietmar Wallner entschieden, als Vollzeitbürgermeister seinen Bürgern zur Verfügung zu stehen. Vorhaben, die dem Bürgermeister besonders unter den Nägeln brennen und in Vorbereitung sind, sind die Errichtung einer Park&Ride Anlage am Bahnhof (die Planungen sind derzeit in einer entscheidenden Phase) und der Hochwasserschutz im Bereich des Gießenbaches und am Unterlauf des Kasbaches. Bgm Wallner wird deshalb wohl auch in der Zukunft nicht langweilig werden.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.