03.06.2017, 18:18 Uhr

JVP im Zillertal auf Vormarsch

Rund 30 Delegierte folgten kürzlich der Einladung ins Posthotel in Zell, um bei der Gründung der Jungen ÖVP Ortsgruppe „Zell und Umgebung“ dabei zu sein.

ZELL. Generell war mit BPO LA Kathrin Kaltenhauser, LA Martin Wex, Wirtschaftsbund Landesobmann Franz Hörl, sowie zahlreichen Bürgermeistern und Funktionären der Region die Liste der Ehrengäste sehr lang. JVP Bezirksobmann und jüngster Bürgermeister Tirols, Dominik Mainusch zeigte sich sehr erfreut: „Ich bin begeistert, was der neugewählte Obmann Christoph Föttinger und sein Team hier in Zell auf die Beine gestellt haben. Wir als Junge ÖVP sind stolz, solch junge motivierte Mitglieder zu haben, welche auch den Mut Verantwortung zu übernehmen unter Beweis stellen.“ Die Mitgliederzahl haben sich laut Mainusch im Bezirk Schwaz in den letzten drei Jahren mehr als verdoppelt. „Die JVP hat mittlerweile eine starke Basis an jungen, engagierten Menschen, die sich auf allen Ebenen einbringen.“ so der Bezirkschef der Jungen ÖVP. Sebastian Kurz habe den Jungen wieder Mut und Hoffnung gegeben. Die JVP sei heute aus der politischen Landschaft nicht mehr wegzudenken. „Nun gilt es diesen Aufschwung, den Sebastian Kurz im ganzen Land erzeugt auch auf allen Ebenen mitzutragen.“ zeigt Mainusch auch in Hinblick auf die anstehenden Landtagswahlen die neue Rolle der JVP.

Ein starkes Team in Zell
Zur Wahl standen neben dem Obmann noch seine drei Stellvertreter Josef Hauser, Vize. Bgm. Benjamin Hotter und Christian Binder. Zum Finanzreferent wurde Paul Lechner bestimmt und die Geschäftsführung wird David Amor übernehmen. Die Delegierten wählten den Wahlvorschlag einstimmig. „Mein Team und ich bedanken uns für das große Vertrauen unserer Mitglieder. Auch die vielen anwesenden Ehrengäste zeugen von der hohen Wertschätzung innerhalb der Tiroler Volkspartei gegenüber der jungen Generation“, so der neugewählte Obmann. „Nun heißt es aber arbeiten um in der Region was weiterzubringen“, zeigt sich Föttinger motiviert. „Es freut mich, wenn die Jungen aufstehen und die Stimme für ihre Interessen erheben. Von Politikverdrossenheit ist da erfreulicherweise nichts zu spüren“, so Bgm Dominik Mainusch.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.