24.10.2016, 16:20 Uhr

Stadthotel weiter auf Erfolgskurs

Das 2009 errichtete Business Hotel "Stay Inn" besticht durch sein Konzept und hat sich als modernes Budget Hotel etabliert

SCHWAZ (dw). Andreas Jenewein und Martin Winderl waren im Jahr 2008 bei Bgm Hans Lintner vorstellig und berichteten ihm von ihrem Plan, ein Business Hotel am Areal des ehemaligen Volkshauses in Schwaz errichten zu wollen. Begeistert von dieser Idee und den Ambitionen der beiden Pioniere wurden gemeinsam die Weichen zur Umsetzung des ersten Business Hotels dieser Art in Schwaz gestellt. In einer Rekordzeit von nur neun Monaten wurde das "Stay Inn" als modernes Premium-Hotel, in dem die Gäste auf vier Sterne Niveau zu einem attraktiven Preis logieren, errichtet. 62 modern designte Zimmer mit insgesamt 123 Betten stehen den Hotelgästen auf Basis Übernachtung/Frühstück zur Verfügung, wobei insbesondere auf Geschäftsreisende und Kunden der umliegenden Unternehmen gesetzt wird. Wenn man sich die Nächtigungs- und Umsatzzahlen ansieht, dann ist dieses Hotelkonzept voll aufgegangen. Jährliche Zuwächse bei den Nächtigungen und den Jahresergebnissen zeugen von einem erfolgreichen Geschäftsmodell, das zunehmend auch von Wochenendurlaubern in Anspruch genommen wird. Besonders stolz sind die Betreiber auf ihre Mitarbeiter, welche sich durch ihre Freundlichkeit und Kompetenz alle Jahre wieder für Top-Bewertungen der Kundenzufriedenheit von nationalen und internationalen Plattformen für das Hotel verdient machen. Bereits nach kurzer Zeit der Inbetriebnahme erhielt das Stay Inn auch den "Tirol Touristica-Preis" des Landes Tirol und der Tirol Werbung für besondere touristische Projekte. Die lokale Gastwirtschaft profitiert ebenfalls vom Stay Inn, da die heimischen Restaurants und Gasthäuser von den Hotelgästen für ihr Mittag- und Abendessen aufgesucht werden. Bürgermeister Hans Lintner: "Mit dem Stay Inn hat die Stadt Schwaz einen wesentlichen Qualitätssprung erfahren."
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.