03.09.2014, 11:15 Uhr

Intensiver Auftakt für Sparkasse Schwaz Handball Tirol

Am Dienstagabend, den 02. September 2014, startete auch Sparkasse Schwaz Handball Tirol in die neue Saison der Handball Liga Austria. Der erste Gegner in der Schwazer Osthalle war niemand Geringerer als der amtierende Double-Gewinner Alpha HC Hard aus dem Ländle.

SCHWAZ (eh). Die Halle tobte als beide Mannschaften einmarschierten. Rund 800 Zuseher, darunter auch einige Anhänger der roten Teufel vom Bodensee, bereiteten den beiden Kontrahenten einen würdigen Empfang und sorgten für eine stimmungsgeladene Kulisse.
Die verletzungsgeplagten Harder hatten kurzfristig nochmals auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich die Dienste des früheren Bärnbach/Köflach-Spielers Sasa Mikanovic gesichert. Sparkasse Schwaz Handball Tirol tat sich ohne Spielmacher Kresimir Marakovic schwer, der Kroate absolvierte allerdings sein erstes Pflichtspiel als Trainer.
Dem Meister gelang ein Traumstart, bereits nach fünf Minuten stand es 0:3. Drago Perovic war es der den Bann durchbrach und für einen Jubel in der Osthalle sorgte. Nach seinem Treffer waren die Hausherren im Spiel angekommen. Die Aufholjagd begann und in Minute 13 konnten die Schwazer den Gleichstand verzeichnen, 6:6.
Doch die Harder konnten ständig ihre Führung behaupten. Ein Grund war sicher der Keeper Golup Doknic. Der Riese entschärfte unter anderem zwei Siebenmeterwürfe. Der Pausenstand lautete 9:11 für die roten Teufel.
Die zweite Hälfte war sympathische. Die Gäste kamen besser ins Spiel, nutzten die Chancen eiskalt. Sparkasse Schwaz Handball Tirol vergab hingegen zu viele Möglichkeiten. Mit unter auch ein Grund dass HC Hard mit acht Toren in Führung lag. Die Hausherren konnten zwar nochmals aufholen doch der Champion siegte gegen Ende mit 20:25.
Mehr Bilder auf www.regionalsport.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.