22.01.2012, 22:37 Uhr

Rodler Manuel Pfister mit konstanten Läufen Siebter

Zeigte sich stark verbessert: Manuel Pfister schaffte in Winterberg den Sprung in die Top Ten und war bester heimischer Rodler. Foto: ÖRV
BEZIRK (mb). Große Erleichterung bei den heimischen Rodel-Assen: Der Zillertaler Manuel Pfister holte mit zwei guten Durchgängen im deutschen Winterberg den siebten Platz. Nach durchwachsenen Ergebnissen bei den letzten Weltcups verbesserte er sich vom neunten Platz mit der fünften Zeit im zweiten Lauf auf den siebten Endrang und wurde damit bester Österreicher, 0,446 Sekunden hinter Sieger Felix Loch aus Deutschland. Kein Erfolgserlebnis gab es hingegen für Daniel Pfister: Nach einem verpatzten ersten Durchgang mit dem 22. Platz konnte er sich im Finale immerhin noch auf Rang 17 vorfahren. Am Wochenende steht der nächste Weltcup in St. Moritz (Schweiz) am Programm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.