Nachhaltigkeit
Fair schenken in Obermillstatt

Die beiden Initiatorinnen Evelyn Gruber und Edeltraud Erlacher führen die „Fair Schenk Stube“ in Obermillstatt.
5Bilder
  • Die beiden Initiatorinnen Evelyn Gruber und Edeltraud Erlacher führen die „Fair Schenk Stube“ in Obermillstatt.
  • Foto: Foto: RMK
  • hochgeladen von Stefanie Glabischnig

Anfang Juli eröffnete in Obermillstatt ein „Kostnix-Laden“ mitten am Dorfplatz. Ein besonders nachhaltiges Projekt, in dessen Fokus der ökologische Gedanke steht.

OBERMILLSTATT. Betritt man die „Fair Schenk Stube“ in Obermillstatt, stechen einem gleich zahlreiche Kleidungsstücke, Gebrauchsgegenstände und Lebensmittel ins Auge. Auf Initiative von Edeltraud Erlacher und Evelyn Gruber wurde die „Fair Schenk Stube“ in Obermillstatt ins Leben gerufen. Ein Nachhaltigkeitsprojekt, das unter anderem auch das Miteinander fördert.

Die Philosophie dahinter

Der Name ist sozusagen Programm. Denn in einem „Kostnix-Laden“ kann man, ohne dafür mit Geld zu bezahlen, einkaufen gehen. Hinter den Läden, die sich mittlerweile bundesweit etabliert haben, steckt besonders ein Nachhaltigkeitsgedanke. Sie setzen ein aktives Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft. Gebrauchte Kleidung, Gebrauchsgegenstände oder auch Lebensmittel können dort abgegeben werden und kommen im Kehrschluss jemand anderem wieder zugute.

Trendwende

Die beiden Initiatorinnen der „Fair Schenk Stube“ in Obermillstatt, Evelyn Gruber und Edeltraud Erlacher, verfügen an großer Expertise rund um das Thema Nachhaltigkeit. Beide haben bereits einige Jahre lang im „Kostnix-Laden“ in der Stadtgemeinde Radenthein mitgearbeitet, so lag es auf der Hand, diese Philosophie auch in Obermillstatt fortzusetzen. „Wir haben gleich zu Beginn viele Spenden für die ‚Fair Schenk Stube‘ erhalten“, so Evelyn Gruber. Die Stube ist mittlerweile prall gefüllt. „Unser Laden war innerhalb von zwei Wochen komplett gefüllt und es ist bis jetzt richtig gut angelaufen. Wir haben sehr viele schöne Sachen bei uns im Laden, vieles wird auch mitgenommen, das ist ja auch der Sinn hinter dem Projekt“, erzählt Gruber begeistert. Organisatorisch werden Evelyn und Edeltraud von einigen fleißigen Händen unterstützt.

Vielfalt

Egal ob Lebensmittel, Kleidung, Kinderspielzeug, Geschirr, Gebrauchsgegenstände oder Bettbezüge – die „Fair Schenk Stube“, die übrigens in der ehemaligen Raiffeisenbank-Filiale in Obermillstatt angesiedelt ist, bietet ihren Kundinnen und Kunden eine breite Palette an gebrauchten Dingen, die weitergetragen bzw. weiterverwendet werden wollen. Jeder, der dieses großartige Projekt unterstützen möchte, hat dienstags und mittwochs jeweils von 10 bis 16 Uhr die Gelegenheit dazu und kann Gebrauchtes dort abgeben. „Uns ist es wichtig, der Wegwerfgesellschaft mit unserer Stube in der Region entgegenzuwirken. Die ‚Fair Schenk Stube‘ ist aber auch ein gesellschaftlicher Treffpunkt, denn gleich nebenan kann man im Museumsstüberl einkehren.“

Freude schenken

All jene, die im Laden in Obermillstatt einkehren, um in den Produkten zu stöbern, können das Projekt auch in Form von Geldspenden unterstützen. „Die Spenden werden einerseits für die Betriebskosten des Ladens in Anspruch genommen, andererseits möchten wir Spenden für karitative Zwecke sammeln, um Familien bzw. Menschen der Region, die das Geld gut brauchen können, zu unterstützen“, so Gruber.

Anzeige
Herbstzauber in Bad Kleinkirchheim: Im Hotel Almrausch genießen Sie zauberhafte Momente im goldenen Paradies der Nockberge.
1 1 7

Vom Berg zum See
Zauberhafte Momente im Hotel Almrausch genießen

Genießen Sie goldene Herbstmomente und einen erlebnisreichen Aufenthalt in der Region Nockberge im Hotel Almrausch. BAD KLEINKIRCHHEIM. Im persönlich geführten 4-Sterne-Hotel in Bad Kleinkirchheim checken Sie nicht ein, sondern kommen an. Hier werden Entspannung, Genuss und Wohlbefinden erlebbar. In einem der 31 Zimmer bekommen Sie sofort die Gelegenheit, nach der Anreise zu relaxen und die Aussicht auf die Nockberge zu genießen., Alle, die ein kleines, persönliches Wellnesshotel suchen, sind...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen