Rotes Kreuz Spittal a.d. Drau
Ortsstellenversammlung des Roten Kreuzes in Obervellach

vorne 5.v.re: Ortsstellenleiter Ulrich Gradnitzer

Bei der am 28.2. abgehaltenen Ortsstellenversammlung konnte Ortsstellenleiter Dr. Ulrich Gradnitzer auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken.

Zunächst gab Ortsstellenleiter Ulrich Gradnitzer einen Rückblick auf das vergangene Jahr 2019: „Die 35 freiwilligen und 4 beruflichen MitarbeiterInnen und ein Zivildiener im Rettungs- und Krankentransportdienst, leisteten zusammen 17.520 Stunden in Obervellach. 1.960 Fahrzeugalarmierungen wurden registriert.“ Wie bereits im Vorjahr konnte Gradnitzer darauf verweisen, dass die Hälfte aller geleisteten Stunden in Obervellach freiwillig erbracht worden sind. Neben den laufenden Diensten wurden auch wieder zahlreiche Aus- und Weiterbildungen besucht und Übungen absolviert. Weiters kommen geleistete Dienste und Stunden im Bereich der Krisenintervention, der Hospizbegleitung und dem Großeinsatzmanagement hinzu.

Aufgrund der Unwettersituation im November, sowie dem Lawinenabgang in Mallnitz im Dezember stand die Schnelleinsatzgruppe Obervellach im Einsatz. Der Dank des Ortsstellenleiters gilt allen MitarbeiterInnen für die Bereitschaft der Dienstverrichtung, sowie den befreundeten Blaulichtorganisationen für die Zusammenarbeit.

Am Ende weist der Ortsstellenleiter noch auf einen Höhepunkt im Jahr 2020 hin. Vom 21.-23. August 2020 wird Obervellach Schauplatz für das 21. Landesjugendlager des Roten Kreuzes in Erster Hilfe sein. An die 200 Kinder und Jugendliche aus ganz Kärnten werden ihr Können und Wissen über Erste Hilfe bei verschiedenen Praxis- und Theoriestationen als Team unter Beweis stellen. Die verschiedenen Stationen werden am und rund um den Obervellacher Hauptplatz verteilt sein. „Wir freuen uns schon auf diese verantwortungsvolle, bevorstehende Aufgabe“ so Ulrich.Gradnitzer.

Die positiven, einhelligen Grußworte der zahlreichen Ehrengäste aus Politik und der befreundeten Blaulichtorganisationen verwiesen auf die fortwährende gute und immer wieder lehrreiche Zusammenarbeit in den letzten Jahren – nicht nur bei Übungen, sondern auch im Einsatzfall.

Autor:

Rotes Kreuz Spittal a.d. Drau aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen