"Alleine hätten wir ein Ablaufdatum"

Den Kornladen in Spittal haben Mitarbeiterin Regina Ortner und Otto Glanzer für ihre Kunden weiterhin geöffnet
2Bilder
  • Den Kornladen in Spittal haben Mitarbeiterin Regina Ortner und Otto Glanzer für ihre Kunden weiterhin geöffnet
  • hochgeladen von Astrid Waldner

SPITTAL. Die Glanzer-Mühle schlägt nach über hundert Jahren einen ganz neuen Weg ein. Sie fusioniert mit der Kropfitsch-Mühle in Klagenfurt-Viktring. „Es ist eine Strukturveränderung, wir müssen wachsen“, so GF Otto Glanzer. Die Kunden fordern laut ihm eine gewisse Größe und gewisse Standards, denen auch er nachkommen muss. „Wir haben diesen Schritt gewagt, so lange es uns noch gut geht, weil man sich sonst gegen die großen Mitbewerben bald nicht mehr durchsetzen kann“, erklärt er.
Natürlich ist bei Glanzer auch Wehmut dabei.

Schwerer Abschied
„Es liegt viel Herzblut in der Marke, aber wir hätten ein Ablaufdatum.“ Natürlich geht es ihm auch um die Mitarbeiter, von denen einige schon länger im Betrieb sind, als er selbst auf der Welt ist. „Es ist mir nicht leicht gefallen und ich habe auch mit allen Mitarbeitern gesprochen. Für einige ist eine Stelle in Klagenfurt einfach zu weit weg. Hier haben wir uns aber auch einvernehmlich getrennt“, betont er.
Rund sieben der Mitarbeiter bleiben ohnehin noch in Spittal, denn hier wird vorerst noch ein Teil der Produktion und der Auslieferung stattfinden. So bleibt auch der Kornladen in Spittal erhalten. Den will Glanzer sogar ausweiten. „Da dann mehr Platz ist, habe ich vor ihn in Zukunft zu erweitern. Dafür habe ich schon Ideen“, meint Glanzer.

Tradition erhalten
Die Glanzer-Mühle in Spittal gibt es seit 1905. Otto Glanzer führt sie seit 2004 in vierter Generation. Diese Tradition soll durch den Zusammenschluss jedoch nicht verloren gehen. „Auch die Kropfitsch-Mühle hat Tradition und das wollen wir weiter beibehalten, ebenso wie die Qualität.“
Glanzers Ziel für die nächsten zehn Jahre ist es, der regionale Anbieter von Mehl- und Zusatzprodukten zu sein. Dazu setzt er auf Anbauverträge mit heimischen Bauern.

Den Kornladen in Spittal haben Mitarbeiterin Regina Ortner und Otto Glanzer für ihre Kunden weiterhin geöffnet
Machen nun gemeinsame Sache ins Sachen Korn und Mehl: Martin Kropfitsch und Otto Glanzer (rechts)
Autor:

Astrid Waldner aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.