Ökostrom für 700 Haushalte

Zwei Generationen auf der Baustelle: David und Vater Gerald Glanzer haben den Umbau des Wasserkraftwerks in die Hand genommen
3Bilder
  • Zwei Generationen auf der Baustelle: David und Vater Gerald Glanzer haben den Umbau des Wasserkraftwerks in die Hand genommen
  • Foto: KK/NockEnergie
  • hochgeladen von Christian Egger

Bereits 1986 errichtete Oswald Glanzer gemeinsam mit seinem Sohn Gerald ein Kleinwasserkraftwerk mit 15 KW für den Eigenbedarf in Schwarzwald in Radenthein. Immer wieder kamen Leute dorthin und interessierten sich für den Bau eines Wasserkraftwerkes. „Die Verwendung von Ökostrom hat nun in Zeiten atomarer Katastrophen einen immer wichtigeren Stellenwert in unserer Gesellschaft bekommen“, sagt Gerald Glanzer. Deshalb beschloss er mit seinem Sohn David 2010 das Ganze in die Hand zu nehmen.

700 Haushalte

Das Unternehmen NockEnergie Glanzer GmbH wurde gegründet. „Den ersten Stein brachte meine Freundin Tamara Scheiflinger ins Rollen. Sie war es, die uns zum mutigen Schritt in die energieautarke Zukunft überzeugte“, erzählt David Glanzer, Geschäftsführer der NockEnergie Glanzer GmbH. Nach zweijähriger Planungsphase wurde im Juni dieses Jahres schließlich mit dem Umbau des Wasserkraftwerkes begonnen. „Um durch unser Bauvorhaben den Lebensraum der Fische und der heimischen Wasseramseln nicht zu bedrohen, und auch den fischökologischen Zustand zu verbessern, werden von uns alle Schutz-, Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen sorgfältig durchgeführt“, betont Glanzer.
Insgesamt werden zwei Millionen Euro in das Projekt fließen. Im Februar 2013 soll das Wasserkraftwerk mit einer Rohfallhöhe von 111.07 Metern, einer Ausbauwassermenge von 1,4 Kubikmetern pro Sekunde und einer Wellenleistung von 1.293 KW in Betrieb gehen. Der Ökostrom, mit dem über 700 Haushalte versorgt werden können, wird in ins Kelag-Netz gespeist.
Auch die Stadtgemeinde Radenthein wird von dem Projekt profitieren. „Im gesamten Streckenverlauf werden drei Hydranten als Teil der zentralen Löschwasserversorgung eingebaut“, so der Geschäftsführer.

Autor:

Christian Egger aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen