13.02.2017, 11:12 Uhr

Leichter tun und lassen mit Feldenkrais

Jutta Kojalek beim Vortrag
Leichter tun und lassen

Unter diesem Titel fanden kürzlich ein Vortrag und ein Workshop im Pfarrzentrum in Spittal/Drau statt. Als Referentin hatte die Stadtpfarre Spittal mit der Katholischen Frauenbewegung die Physiotherapeutin und Feldenkraislehrerin Jutta Kojalek aus Klagenfurt eingeladen.

Der lebendige und anschauliche Vortrag basierte einerseits auf dem Buch von Christian Buckhard „Moshé Feldenkrais: der Mensch hinter der Methode“…..andererseits auf dem reichen Erfahrungsschatz von Jutta Kojalek. Sie verstand es sehr gut, den Vortrag mit kleinen Übungen aufzulockern, sodass zu später Stunde alle zufrieden und bewegt den Heimweg antraten.

Der Workshop am nächsten Tag war voll ausgebucht und sehr erfolgreich. Die TeilnehmerInnen waren sich einig, dass sie mit Jutta Kojalek und der Feldenkraismethode 1x monatlich weiterarbeiten möchten. Die kleinen und kleinsten Bewegungsabläufe taten dem Körper und der Seele gut, sind ein wichtiger Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden und wollen regelmäßig weitergepflegt werden.

Dem Wunsch wird gerne Rechnung getragen und für Samstag, den 25.März 2017 von 9:30 bis 13:00 Uhr der nächste Workshop anberaumt. Bei Interesse bitte rasch unter 0463 58772431 anmelden, da nur 12 Plätze vergeben werden können. Es wird eine Warteliste erstellt. Teilnehmerbeitrag 45€.

Besuchen Sie uns auch auf der Homepage der Stadtpfarre Spittal unter

Leichter Tun und Lassen
Jutta Kojalek beim Vortrag
Wir freuen uns auf Sie!

Für die Pfarre Spittal die Bildungsbeaftragte Ingeborg Rupitsch

Fotos: Peter Rupitsch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.