01.06.2016, 11:36 Uhr

Driving Range Obervellach: 110.000 Euro-Projekt

Haben das Projekt unter anderem finanziert: Paul Pristavec und Christian Schroth (Foto: Schönegger)

Seit einem Monat steht Golf-Liebhabern mit der Driving Range in Obervellach ein Übungsareal zur Verfügung.

OBERVELLACH (schön). Seit genaueinem Monat ist die neue Driving Range für alle Golfer und jene, die es noch werden wollen, zum Abschlagen bereit.

Vier Finanzierer

"Die Golf-Trainingsanlage bietet vier freie sowie vier überdachte Abschlägplätze sowie Chipping-, Pitching- und Puttingreens mit Sandpunker", erklärt Paul Pristavec vom gleichnamigen Sporterlebniscamp in Obervellach. "Anspielplätze liegen auf 50, 100, 150 und 180 Metern", so Pristavec weiter, der das 110.000 Euro-Projekt gemeinsam mit Christian Schroth, Peter Huber und Albert Lederer finanziert hat. Förderungen gab es dabei von der Gemeinde - und zwar in der Höhe von 4.000 Euro.

Bereits 80 Mitglieder

Mit den Bauarbeiten, die heuer im Frühjahr abgeschlossen wurden, wurde bereits 2015 - nach positiver Zustimmung der Nachbarschaft Obervellach- begonnen. "Planung und Gestaltung erfolgte durch Daniel Mentil, Headgreenkeeper vom Dolomitengolf in Lienz", erzählt Christian Schroth.
Die Abschlagplatz-Überdachung wurde von Pristavec' Sohn Marko erbaut. Trainer seien auf Anfrage buchbar. Jährlicher Mitgliedsbeitrag: 100 Euro. "Inkludiert ist der freie Zugang zur Driving Range sowie 30 Körbe à 26 Bälle", weiß Pristavec. "Bis dato gibt es 80 Mitglieder", freut er sich. Tagesmiete: 5 Euro. 1 Korb à 26 Bälle: 2 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.