11.01.2018, 11:31 Uhr

Leichtsinniger Umgang mit Steuergeld

Gmünd in Kärnten: Gemeinde 9853 Gmünd | An alle, noch „vernünftigen Politiker“ in diesem Land!
Schiebt dieser sinn- und maßlosen Geldverschwendung, auf Kosten der Bürger, einen Riegel vor!

Kärnten ist ein wunderschönes Land, in dem es eine Freude ist zu leben.
Doch wie sieht es mit der Zukunft unserer Kinder und Enkel aus?
Gmünd in Kärnten hat 2.600 Einwohner und Schulden in der Höhe, Darlehensstand 31.12.2016, von € 8,2 Mill, das sind unvorstellbareCa. 110 Millionen alte Schilling. Jetzt will man auch noch ein unrentables Kleinkraftwerk, mit einem Rinnsal von Wasser als Antrieb, bauen.

Die geschätzten Kosten belaufen sich auf € 1,5 Mill.. Das würde die Schulden auf fast € 10 Mill. erhöhen. Wer soll das noch bezahlen?
Allein die Zinsen 2016 beliefen sich auf € 111.000,-
Aufruf an den Herrn Bürgermeister Jury und an die Gemeinderäte, die Bevölkerung fordert einen Schuldenabbau und Schluss mit der maßlosen Geldverschwendung.

Mit freundlichen Grüßen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.