09.09.2014, 13:04 Uhr

Mit Intelligenz und Glück auf Platz eins

Der Anspruch der WSG Radenthein lautet: Jedes Spiel zu gewinnen (Foto: KK)

Mit sechs Punkten vor dem Zweitplatzierten ist die WSG Radenthein Tabellenführer der Unterliga West.

RADENTHEIN (schön). Sieben Spiele, sechs Siege, ein Unentschieden und noch keine Niederlage. Das sind die Eckdaten der WSG Radenthein, die folgendes Resultat bringen: Platz eins der Unterliga West. Doch damit nicht genug: Mit insgesamt 19 Punkten liegt Radenthein sechs Punkte vor dem Zweitplatzierten Lienz.

Ohne Glück geht gar nichts
Da stellt sich natürlich die Frage, was das Geheimrezept der Zagler-Elf ist? "Man könnte meinen, dass das Team einen guten Trainer hat", sagt Coach Alfred Zagler lachend. "Das ist aber falsch", so Zagler, der das Team erst seit Beginn der Herbstsaison trainiert, bescheiden. Nach ihm ist Glück nämlich ein 40-prozentiger Bestandteil des Erfolges. "Bei jedem Spiel ist 40 Prozent Glück dabei, ohne Glück geht gar nichts", ist er sich sicher.
Dennoch hebt Zagler die Intelligenz der Mannschaft als klare Stärke hervor. "Neben der sensationellen Kameradschaft habe ich noch kein Team erlebt, das so viele intelligente Spieler besitzt."

Jedes Spiel gewinnen
Für die nächsten Spiele hat Zagler folgende Devise. "Ich will jedes Spiel gewinnen." Dass das wahrscheinlich nicht möglich ist, ist ihm klar. "Die Top-Favoriten der Unterliga West sind Lienz und Matrei." Nach Zagler müsse man deshalb den guten momentanen Lauf ausnützen. "Solange keine Überheblichkeit von Seiten der Spieler vorhanden ist und keine Schlampigkeitsfehler passieren, bin ich guter Dinge."

Zur Sache:

Mit 19 Punkten ist Radenthein momentan Tabellenführer der Unterliga West.

Das nächste Spiel findet am Samstag, 13. September, 17 Uhr, auf heimischen Rasen gegen Landskron statt.

Zum Kader:

Aktuell sind folgende Spieler bei der und für die WSG Radenthein aktiv:

Kapitän Manfred Duller, Tormann Christian Michor, Ersatz-Tormann Thomas Pliessnig sowie die Feldspieler: Alexander Rauter, Admir Dzombic, Milan Pesic, Julian Eder, Andreas Daborer, Manuel Lips, Rafael Lax, Fabian Feichter, Mario Zuzek, Stefan Rauter, Ingo Daborer, Kevin Kohlmayer, Stefan Gailberger, Andreas Orter, Anton Peric, Urban Murn, Ivan Pranjic, Christian Pacher, Mario Pontasch, Oliver Penker, Stefan Kühn, Emil Unterwandling, Bernd Strasser, Mario Dilberovic und Fabian Klein.

Neben Trainer Alfred Zagler sind Co-Trainer Gottfried Lafner, Sektionsleiter Guido Flath sowie der sportliche Leiter Karl-Heinz Mandl für die WSG Radenthein und deren Erfolg im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.