St. Pölten
Der Hof wird wieder zur Bühne

Die englische Kultband The Tiger Lillies tritt am 21. Oktober in der Bühne im Hof auf.
  • Die englische Kultband The Tiger Lillies tritt am 21. Oktober in der Bühne im Hof auf.
  • Foto: Daniela Matejscheck
  • hochgeladen von Katharina Gollner

Bald ist es soweit: Im Herbst heißt es nach langer Durstrecke endlich wieder Vorhang auf für die Bühne im Hof. Auf alle Kulturdurstigen wartet ein spannendes, vielfältiges Programm voller Premieren und sogar ein ganz neues Format mit Alfred Dorfer.

ST. PÖLTEN (pa). Besucher können sich auf eine breite Auswahl künstlerischer Schmankerln freuen und sich sogar selbst beteiligen. Von Musik über Kabarett bis hin zur Werkstatt bleibt niemand außen vor, wobei sich die Grenzen oft nicht so leicht ziehen lassen. Dabei ist auch für die Jüngsten unter den Kulturbegeisterten für Programm gesorgt. Eröffnet wird die Herbstsaison am 23. September mit Lukas Resetarits Programm „Das Letzte“ und von da an geht es fröhlich weiter mit Omar Sarsam, Maschek, The Tiger Lillies und vielen, vielen mehr. Zudem gibt es in diesem Jahr auch das ein oder andere Jubiläum zu feiern. So erreicht das Guinness Irish Christmas Festival mit seinem 25. Jubiläum das erste Vierteljahrhundert. Bei der NÖ-Premiere von „Alles Gute“ von Erwin Steinhauer & seine Lieben wird sogar gleich doppelt gefeiert und Gernot Kulis lässt das Beste von 20 Jahren Ö3-Callboy Revue passieren.

Neues Format – Alfred Dorfer „Bühne im Gespräch“

Die Bühne im Hof kehrt mit Alfred Dorfer in einem neuen Format ins Scheinwerferlicht zurück. Dabei warten auf das Publikum interessante Gespräche über Kultur, ihren Stellenwert und alles was damit zusammenhängt. Als Gesprächspartner und -leiter begleitet und führt Dorfer zugleich durch die Wichtigkeit der Kultur und weiß dabei, wovon er spricht. Mit wem er darüber sprechen wird, wird zu gegebener Zeit noch bekannt gegeben.

Premiere um Premiere

Die NÖ-Premieren in der Herbstsaison der Bühne im Hof lassen sich bei weitem nicht an einer Hand abzählen. Die Vielfalt an Programmen reicht dabei von Ohne Rolf mit ihrem Programm „Seitenwechsel“ über das John Lennon Tribute „In my life“ bis hin zu „Was geschah mit Baby Jane?“ des Schubert Theaters. Außerdem stehen mit „BUH!“ von Christoph Grissemann und Christian Dolezal und „Best of 20 Jahre Ö3-Callboy“ von Gernot Kulis auch zwei Vorpremieren auf dem Terminplan, für alle, die es gar nicht mehr erwarten können.

Das gesamte Programm finden Sie hier.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen