St. Pöltner wird Landesschulsprecher

Die NÖ-Landesschulsprecher 2017/18 Florian Kadrija (BMHS), Melanie Samardjic (BS) und Sebastian Stark (AHS)
2Bilder
  • Die NÖ-Landesschulsprecher 2017/18 Florian Kadrija (BMHS), Melanie Samardjic (BS) und Sebastian Stark (AHS)
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Bettina Talkner

ST. PÖLTEN (red). Die Wahlen für die Landesschülervertretung 2017/18 in Niederösterreich am 23. Juni brachten einen weiteren Erfolg für die Schülerunion Niederösterreich. Sie konnte sich den AHS-, BMHS- und BS-Landesschulsprecher und alle Mandate sichern.
Den 74 Berufsbildenden mittleren und höheren Schulen (BMHS) in Niederösterreich wird im kommenden Jahr mit Florian Kadrija ein St. Pöltner vorstehen. "Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, das von den Schülervertreterinnen und –vertretern Niederösterreichs in uns gesetzt wurde", so Landesschulsprecher Kadrija.
Ihm zur Seite stehen Sebastian Stark (17 Jahre, BR/BRG Gmünd) und Melanie Samardjic (19 Jahre, LBS Wr. Neustadt).

Zur Sache:

Die Schülerunion ist mit über 30.000 Mitgliedern die größte Schülerorganisation Österreichs. Sie baut auf den drei Säulen „Aktion – Service – Vertretung“ auf. Somit ist sie als Interessenvertretung eine wichtige Anlaufstelle für die Anliegen der Schüler und bietet ihnen Services an. Zusätzlich bringt sie ihre Forderungen in der Landesschülervertretung (LSV) ein, in der sie kommendes Schuljahr 24 von 24 Mandaten stellt.

Die NÖ-Landesschulsprecher 2017/18 Florian Kadrija (BMHS), Melanie Samardjic (BS) und Sebastian Stark (AHS)
BMHS-Landesschulsprecher Florian Kadrija

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen