Starke Ausbildung - Sensationelle Schul- und Studienleistung

Michael Wallner, Markus Königsberger, Johanna Ullrich, Rektorin Sabine Seidler, Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bernhard Lutzer, Thomas Schäfer und Vizerektor Kurt Matyas (v.l.n.r.)
  • Michael Wallner, Markus Königsberger, Johanna Ullrich, Rektorin Sabine Seidler, Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bernhard Lutzer, Thomas Schäfer und Vizerektor Kurt Matyas (v.l.n.r.)
  • Foto: (c) Fotos: Thomas Blazina/TU Wien
  • hochgeladen von Martin Messinger

Sub auspiciis-Promotion für Absolventen der HTL St. Pölten

Außergewöhnliche Leistungen findet man nicht nur im Spitzensport sondern auch in der Bildung. Thomas Schäfer ein ehemaliger Schüler der Informatik Abteilung der HTL St. Pölten promovierte sub auspiciis an der TU-Wien im vergangenen Dezember. Dies bezeichnet die höchstmögliche Ehrung für hervorragende Schul- und Studienleistungen im Staate Österreich.

Die hohen Voraussetzungen für diese Auszeichnung sind, dass die Absolvierung der Oberstufen-Schulform, die Maturaprüfungen, alle Teilprüfungen des Studiums selbst sowie Masterarbeit, Dissertation und alle damit verbundenen Prüfungen mit der Note „Sehr gut" ablegt werden müssen. Thomas Schäfer ist somit bereits der dritte Absolvent der Informatik-Abteilung, dem dieses Meisterstück gelungen ist. In den Jahren zuvor promovierten ebenso die ehemaligen Schüler Robert Bruckner und Markus Jung sub auspiciis.

Die feierliche Ehrung fand an der Technischen Universität Wien statt und wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen persönlich durchgeführt. Der gebürtige Langenloiser Thomas Schäfer besuchte von den Jahren 2001 bis 2006 die Informatik-Abteilung der HTL St. Pölten. Dem Lehrerkollegium ist der ehemalige Schüler in sehr guter Erinnerung geblieben, da er neben seinen herausragenden schulischen Leistungen zudem durch seine hohe soziale Kompetenz und Menschlichkeit sowie als Teamplayer hervorstach.
Nach der erfolgreich abgelegten Reife- und Diplomprüfung in St. Pölten studierte Thomas Schäfer an der TU Wien Technische Physik, wobei er während seines Masterstudiums für einen Sommer als CERN Summer Student in Genf aktiv war.

Derzeit ist Schäfer am renommierten Pariser Collège de France sowie an der École Polytechnique als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. A´la longue strebt er beruflich eine universitäre Karriere in Österreich an.

Die Informatik Abteilung gratuliert Thomas Schäfer auf das Allerbeste zu seinem großartigen universitären sowie beruflichen Erfolg und wünscht ihm alles Gute für seine weitere Zukunft!

„Solche Leistungen unserer ehemaligen Schüler freuen uns natürlich besonders“ betont Direktor DI Martin Pfeffel, „dies zeigt wiederrum die Stärke des HTL Ausbildungsangebots mit ihren vielfältigen Möglichkeiten, das von Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik, Elektronik und technischer Informatik bis hin zu Wirtschaftsingenieurwesen reicht“

Wer es Herrn Thomas Schäfer gleichtun möchte, neue SchülerInnen und Schüler können sich ab 2. 02. 2018 bis 23. 02. 2018 für das neue Schuljahr 2018/19 anmelden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen