31.10.2016, 12:48 Uhr

"Europäischer Zusammenklang 2016" in St. Pölten

ST. PÖLTEN (red). Gerade die aktuelle Gegenwart zeigt die gesellschaftliche, psychosoziale, wissenschaftliche, kulturelle und vor allem humanitäre Notwendigkeit auf, dass alle Einrichtungen und daran interessierten Menschen dem gegenwärtig Europa - und weltweiten Aufflackern rechtpopulistischer bis rechtsradikaler, da und dort mehr oder minder maskierter antisemitischer Tendenzen durch eine breit und tief angelegte Arbeit entgegenwirken.
Einen Beitrag gegen diese Entwicklungen möchte das Institut für Psycho-Soziale Fragen (IPS Wien) mit einer Buchpräsentation leisten. Unter dem Titel "Europäischer Zusammenklang 2016 - Konzertant-pianistische Buchpräsentation des Buches
„HOLOCAUST-ÜBERLEBENDE Erika Bezdíčková - Lichtspuren des Erinnerns im Kulturklang der Gegenwart und Zukunft“ möchte man an diesem Abend zum Nachdenken anregen und allen Verfolgten des Holocausts gedenken.
Mittwoch, 9. November 2016, um 19:00 Uhr im Konzertsaal in der Musikschule der Stadt St. Pölten (Maria-Theresia-Straße 23)

Anmeldung erbeten an:
IPS-WIEN
E-Mail: info@ips-wien.at
Website: www.IPS-WIEN.at
Tel.: 0676 41 80 353
Klimschgasse 12/5
1030 Wien
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.