18.11.2016, 14:46 Uhr

HTL-Ausbildungsschwerpunkt „Technisches Management“ erfolgreich gestartet

Laborübung: Analytische Chemie (Foto: privat)

Mit Beginn des Schuljahres 2016/17 startete ein neuer Ausbildungszweig mit dem klingenden Namen „Technisches Management“ innerhalb der Abteilung Wirtschaftsingenieure.

ST. PÖLTEN (red). Sowohl der Ausbildungsschwerpunkt Logistik mit 29 Schülern als auch der neu implementierte Lehrplan Technisches Management mit 28 Schülern sind für die Zukunft vielversprechende Jahrgänge meint Abteilungsvorstand Martin Pfeffel.

Der Wunsch nach einer speziell vertiefenden Ausbildung im Bereich Projekt-, Prozess- und Umweltmanagement wird bereits im Laborunterricht im ersten Jahrgang sichtbar.
Natürlich bauen beide Ausbildungsschwerpunkte in den Grundlagen auf die altbekannte Betriebstechnik auf. Hier werden die notwendigen Entwicklungsschritte mit einem speziellen Projekt zum Thema Industrie 4.0 gemacht.

Neben den im Haus bereits bestens etablierten Ausbildungsbereichen der Verfahrenstechnik, Maschinenbau sowie dem Fachpraktischen Unterricht in den Werkstätten ist eine umfassende chemische Ausbildung insbesondere im Bereich der Analytischen Chemie vorgesehen. Die Schüler lernen neben den theoretischen Grundlagen ein breites Spektrum an Methoden kennen, um Boden-, Wasser- und Luftanalysen selbstständig durchführen und interpretieren zu können.

Der praktische Schwerpunkt in den höheren Jahrgängen liegt bei der Probenvorbereitung sowie der instrumentellen Analytik und ist in dieser Form einzigartig in Niederösterreich. Neben einschlägigen Normen werden im Rahmen der Ausbildung auch konkrete Beispiele aus dem Umweltrecht gelehrt um einen sicheren Umgang mit Behörden und Sachverständigen zu gewährleisten. Neben ihrer Expertenrolle in der chemischen Verfahrenstechnik stellen die Absolventen des Technischen Managements die Schnittstelle zwischen Betrieb zur Außenwelt hin dar.

Aktuell absolviert die erste Gruppe bestens motivierter Schüler der Klasse 1AHWIT bei Ihrem Chemielehrer Prof. Zeilinger die ersten Laborübungen im brandneuen Naturwissenschaftssaal, der für den Laborunterricht Chemie für Umwelttechnik ausgestattet wurde.

Am Tag der offenen Tür am 25. und 26. November 2016 kann man sich genauer darüber informieren.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.