19.06.2017, 10:01 Uhr

Löschteich eingeweiht: Großes Fest am Lichtblickhof

Roswitha Zink, Landesrätin Barbara Schwarz und Norbert Marschallinger (Foto: e.motion Lichtblickhof)

Am 16. Juni wurde der neue Löschteich des Therapiezentrums „Lichtblickhof“ mit 300 Gästen festlich eingeweiht. Zusätzlich wurde die Initiative „Fressnapf hilft!“ mit einer goldenen Ehrentafel gewürdigt.

WALD (red). Rund 300 Gäste nahmen am Freitag, den 16. Juni am Sommerfest des Lichtblickhofs in Wald bei Pyhra teil. Im Rahmen des Festes wurde der neu gebaute Löschteich eingeweiht sowie Licht ins Dunkel für Kinderprojekte, und Fressnapf als Goldsponsor geehrt. Als Anerkennung überreichte Roswitha Zink, Obfrau des Vereins e.motion mit dem Lichtblickhof, dem Unternehmen eine Ehrentafel. Diese wurde von Norbert Marschallinger, Senior Vice President Sales Fressnapf Dachl und Initiator der Zusammenarbeit, persönlich am Hoftor angebracht. „Dieses Projekt liegt uns am Herzen, da die Bedeutung von Tieren als Lebensbegleiter und Heiler hier ganz klar im Vordergrund steht“, betont Marschallinger.

Roswitha Zink, Obfrau des Vereins e.motion, zeigt sich dankbar für die Hilfe des Unternehmens: „Fressnapf hat uns nicht nur finanziell unterstützt, sondern auch mit den eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei zahlreichen Bau- und Sanierungsarbeiten am Hof mitangepackt. Deshalb möchten wir uns auf diesem Weg bei ihnen bedanken und hoffen, dass wir auch weiterhin auf ihre Unterstützung zählen dürfen“.

Der Löschteich Unterstützung durch…

Landesrätin Barbara Schwarz, wird für die Landesunterstützung zum Bau eines Löschteiches gedankt; All das wurde möglich dank Goldsponsor Fressnapf hilft!
Hart gearbeitet haben letztes Jahr auch die MitarbeiterInnen und Chefs der Firma Tremmel und der Firma Nentwich Gartengestaltung gemeinsam mit der Firma Kickinger, aber auch die Spenden von Rotary Club Perchtoldsdorf, Transport Hell sowie und der Bausparkasse der österreichischen Sparkassen AG, haben dazu beigetragen. Das großartige Buffet beim Fest spenden, Firma Kostrohn, Firma Nemetz und das Hotel Le Meridien.

Der Lichtblickhof als Ort der Zuversich

t
Der Lichtblickhof bietet betroffenen Familien die nötige Auszeit vom kräftezehrenden Alltag: Inmitten von saftigen Wiesen und grünen Wäldern tanken schwerkranke oder behinderte Kinder hier mithilfe von Therapiepferden wieder neue Energie. Zudem zaubern Kaninchen, Meerschweinchen, Schafe, Hühner, Katzen und Hunde ein Lächeln ins Gesicht der Besucher. Das Team von e.motion begleitet Kinder und Jugendliche egal wie die Diagnose lautet. Der Hof steckt voller Leben und Angebote in Beziehung zu kommen, auch wenn die Erkrankungen der Kinder unheilbar sind, lässt sich für die verbleibende Zeit ein Weg zurück ins Leben finden: Weil immer was geht!

„Ein schwerkrankes Kind zu pflegen ist eine große Aufgabe, die oft weit über die Grenzen dessen geht, was man glaubt, schaffen zu können. Wir wollen betroffenen Familien einen Lebens-Ort ermöglichen wo Freude und Trauer Platz finden. Der Lichtblickhof hat Abenteuer, Lagerfeuer, sanfte Nasen, Pferdefell, Glühwürmchen, Sternenhimmel und gute Gespräche. Ein Ort, an dem Verzweiflung, Hoffnung, Trauer; Ängste und Zuversicht Raum einnehmen dürfen “, meint Obfrau Roswitha Zink abschließend.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.