18.11.2016, 09:44 Uhr

„Kulturförderung im Wandel der Zeit“: Firma Kickinger gewinnt

Beste Kultursponsoringprojekte in der Kategorie Großunternehmen (Foto: privat)

Die Franz Kickinger GesmbH aus Böheimkirchen freut sich über den Gewinn des Kultursponsoringpreises Maecenas Niederösterreich 2016 in der Kategorie Großunternehmen für Ihr eingereichtes Projekt „Kulturförderung im Wandel der Zeit“.

BÖHEIMKIRCHEN (red). In Kooperation mit den Initiativen Wirtschaft für Kunst vergab die Wirtschaftskammer Niederösterreich, unterstützt von ecoplus, heuer bereits den 16. Niederösterreichischen Kultursponsoringpreis an Unternehmen. Und zwar für die Förderung von Kulturprojekten, die ohne diese Unterstützung nicht hätten verwirklicht werden können.
Am 16. November 2016 wurden die Unternehmen und Kulturanbieter bei der Maecenas Niederösterreich-Gala im Schloss Spitz ausgezeichnet.

Unter dem Langtitel „Kulturförderung als Ausdruck der Wertehaltung eines Unternehmens im Wandel der Zeit – von 1946 bis 2016, von Egon Schiele bis Max Lang“ stellte die Firma Kickinger die Verknüpfung der Wertehaltung eines Unternehmens mit dessen Sponsoringaktivitäten dar und wie die einer Veränderung einer Unternehmensstruktur das Sponsoring beeinflusst.

Werner Bathelt und Harald Schrittwieser, Geschäftsführer der Franz Kickinger GmbH, freuen sich über diese hohe Auszeichnung: "Als regionales Unternehmen verstehen wir uns als Teil der Gesellschaft und betrachten es als unsere Verpflichtung, das gesellschaftliche Umfeld aktiv mitzugestalten. Wir engagieren uns daher in unserer Region in vielfältiger Weise für das kulturelle und soziale Leben." Besonders stolz sind die beiden Geschäftsführer darauf, dass die Firma Kickinger im Bereich Kultursponsoring Großunternehmen wie der Niederösterreichischen Versicherung AG und der Rohrdorfer Baustoffe Austria GmbH, die Anerkennungen für ihr Engagement im Bereich des Kultursponsorings erhielten, ebenbürtig ist.

Die Firma Kickinger bedankt sich bei den Jurymitgliedern Dir. Carl Aigner, Landesmuseum Niederösterreich, Werner Schulze, Harmonik Akademie, Arnold Stivanello, Wirtschaftskammer NÖ, Doris Grundei, ecoplus und Brigitte Kössner-Skoff, Initiativen Wirtschaft für Kunst.

Verliehen wurden die „Maecenas Niederösterreich-Preise 2016“ heuer durch den Präsidenten des NÖ Landtags, Hans Penz, in Vertretung von Landeshauptmann Erwin Pröll, dem Vizepräsidenten der Wirtschaftskammer NÖ, Christian Moser sowie Martin Schwarz, Gründer der Initiativen für Kunst.

Über die Kickinger Kulturförderung:

Die Kickinger Kulturförderung beginnt im Jahr 2005/2006 mit der Gründung einer Partnerschaft zur Förderung der Kulturvereinigung Neulengbach mit dem Museum Region Neulengbach, war jedoch auch bereits davor durch den Umbau der Räumlichkeiten des Bezirksgerichts in die Entwicklung des Museums Region Neulengbach involviert. 2011 hat das Museum Region Neulengbach den Nachlass von Gertrud Jerzabek (1902 – 1984) erhalten. Die Firma Kickinger übernahm die Kosten für die Restaurierung, die zu einem Kleinod des Museums wurden.
2012 unterstützte die Kickinger Kulturförderung die im Museum Region Neulengbach gezeigte Ausstellung „Egon Schiele – eine Affäre?“ und 2014 die Ausstellung „Farben aus dem Paradies – Die Landschaftsgärten des Plankenberger Malerkreises“.
Bei der Ausstellung „Max H. Lang – Werbe- und Modegrafiker, Dandy und Künstler“ 2016 ist Kickinger zum ersten Mal Hauptsponsor einer Ausstellung der Kulturvereinigung Neulengbach mit ihrem Museum Region Neulengbach.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.