100 Juweliere aus Russland besuchen die Herzogstadt

Alfred Riedl, Valentin Unterkircher sowie Andrea Riedl mit ihren russischen Gästen
23Bilder
  • Alfred Riedl, Valentin Unterkircher sowie Andrea Riedl mit ihren russischen Gästen
  • hochgeladen von Bettina Knafl

ST. VEIT. "Wir haben an die hundert hochklassige Juweliere aus Russland eingeladen. Unter anderem besichtigen sie die Firmenzentrale in St. Veit und das Weingut Taggenbrunn", erklärt Andrea Riedl. Natürlich erfolgte die Einladung nicht ohne wirtschaftlichen Hintergrund: Denn mit noch mehr Wissen über die Produkte von Jacques Lemans würden die russischen Kooperationspartner noch mehr Herzblut in den Verkauf der Uhren in ihrem Heimatland legen. Bereits vor drei Jahren hatte man Juweliere aus Rußland nach St. Veit geladen.

Sektempfang im St. Veiter Rathaus

Seit bereits 19 Jahren sind Jacques Lemans-Uhren in Russland erhältlich. "In Russland sind wir Marktführer", sagt Uhren-Boss Alfred Riedl beim Bürgermeisterempfang im Rathaushof – einer der Höhepunkte des dreitägigen Aufenthaltes der Juweliere in Kärnten. Die Gäste aus Russland zeigten sich über die Gastfreundschaft begeistert. Mock lud die Delegationsmitglieder ein, später als Touristen in die Herzogstadt zurückzukehren.

Russen lieben die Herzogstadt und Tracht

Der St. Veiter Bürgermeister war auch ein begehrtes Foto-Objekt: Viele der Juweliere ließen sich mit Mock ablichten.
Übrigens: Begeistert zeigen sich die Russen nicht nur von der Kärntner Landschaft. "Sie lieben Dirndl und Lederhosen", verrät schmunzelnd Andrea Riedl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen