Unterliga Ost
Drama in der Nachspielzeit - Kraig schnappt Eberstein Titel weg

Kapitän Patrick Striednig schießt den SV Kraig per Elfer in die Kärntner Liga
  • Kapitän Patrick Striednig schießt den SV Kraig per Elfer in die Kärntner Liga
  • Foto: Kuess
  • hochgeladen von Stefan Plieschnig

Überraschende Wende am letzten Spieltag der Unterliga Ost: SV Kraig holt sich mit 4:0-Sieg in Gallizien noch den Meistertitel. Eberstein verliert das Parallelspiel mit 0:2 gegen Grafenstein.

KRAIG, EBERSTEIN (stp). Ein Tor Unterschied in der Abschlusstabelle entscheidet nach 30 Spieltagen die Meisterschaft in der Unterliga Ost. Der SV Eberstein verspielt in der letzten Runde mit einer 0:2-Niederlage gegen Grafenstein noch den Meistertitel. Die Obradovic-Elf kassiert das zweite und entscheidende Gegentor erst in der letzten Spielminute. Nutznießer ist der SV Kraig, der bei Gallizien mit 4:0 gewinnt. Auch die Kraiger treffen erst in der 93. Spielminute. Patrick Striednig sorgt per Elfmeter für die Titelentscheidung. Die Elf von Stefan Weitensfelder steigt somit nach 2017/18 erneut in die Kärntner Liga auf. 

Sowohl der SV Kraig als auch der SV Eberstein beenden die Unterliga-Saison mit 65 Punkten. Entscheidend ist am Ende das bessere Torverhältnis der Kraiger (+ 46). Eberstein fehlt am Ende mit + 45 ein Tor zum Titel. Über die Saison hatte Kraig auch mehr Tore erzielt (80).

TSV Grafenstein - SV Eberstein 2:0 (1:0)
SV Gallizien - SV Kraig 0:4
(0:1)
Tore: B. Lamzari (27.), Messner (66.), M. Lamzari (78.), Striednig (93./Elfmeter)

----------------------
Lesen Sie auch:

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen