12.06.2017, 13:35 Uhr

Mit Feuerwehr zu der Geburt

Mit dem Tankwagen der FF-Launsdorf brachten Dominik Joham und Joachim Kohlweg die hochschwangere Frau ins St. Veiter Spital

Außergewöhnlicher Rettungseinsatz von zwei Launsdorfer Feuerwehrmännern.
Peter Pugganig

LAUNSDORF/ST. VEIT. Nicht nur wegen des Unwetters werden die Florianijünger Joachim Kohlweg und Dominik Jocham den ersten Juni-Tag dieses Jahres nicht mehr vergessen.
"Ich kann mich in meiner 38-jährigen Laufbahn nicht an derart große Wassermassen erinnern", beschreibt Der FF-Launsdorf Kommandantstellvertreter Joachim Kohlweg die dramatische Situation von Donnerstag Abend vor vierzehn Tagen. Zahlreiche Feuerwehren waren in Launsdorf und Umgebung vor Ort, um den Kampf gegen das Wasser aufzunehmen.
Doch damit nicht genug: "Ein Rettungswagen vom Roten Kreuz saß mit einer werdenden Mutter an Bord fest und wir wurden dringend um Hilfe gebeten", erzählt Kohlweg. Die Rettungssanitäterin Andrea Wolfinger und die hochschwangere Frau wurden kurzerhand in den Feuerwehr-Tankwagen "verfrachtet" und der Kraftfahrer Dominik Joham brach zur ungewöhlichsten Fahrt seines Lebens auf.

Jede Minute zählt
Mit Blaulicht, permanentem Folgetonhorn und dem Kommandantstellvertreter an seiner Seite lenkte der 26-jährige Vater zweier Kinder das mächtige Fahrzeug in Richtung St. Veit an der Glan. "Aufgrund der Dringlichkeit war ich natürlich bestrebt, das Krankenhaus so schnell wie möglich zu erreichen, allerdings konnte ich trotzdem nicht alle Regeln der Straßenverkehrsordnung einfach außer Kraft setzen", lässt der Launsdorfer die abenteurliche Reise Revue passieren. "Nervös war ich nicht, schließlich trage ich ja auch bei diversen Einsätzen die Verantwortung für die mitfahrenden Kameraden", so Joham.

Zitat, Joachim Kohlweg: "Nur unser Tankwagen schaffte es durch die Wassermassen zu fahren"

Zitat, Dominik Joham: "Solche Passagiere hat man als Kraftfahrer wohl höchst selten"
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.