01.02.2018, 18:00 Uhr

Spende statt Geschenke! 1.500 Euro für die Kinderkrebshilfe

Scheckübergabe: Florian Dreyer und Kathrin Lerchbaumer (Pirker & Partner), Margit Binder (Obfrau Kärntner Kinder-Krebshilfe St. Veit) sowie Martin und Andrea Pirker (v.l.) (Foto: Pirker und Partner)

Versicherungsmakler Martin Pirker beschenkt bereits zum vierten Mal keine Kunden, sondern spendet an die Kinderkrebshilfe.

ST. VEIT. Kundengeschenke zu Weihnachten? Beim St. Veiter Martin Pirker gibt es das nicht. Denn schon zum vierten Mal hat der Versicherungsmakler anstatt der Weihnachtsgeschenke an die Kärntner Kinderkrebshilfe gespendet. Erst kürzlich wurde der Scheck über 1.500 Euro an die Kinderkrebshilfe übergeben.

"Es gehört bereits zur Tradition, dass wir statt Weihnachtsgeschenken für unsere Kunden den dafür vorgesehenen Betrag spenden. Nachdem das Geschäftsjahr sehr gut verlaufen ist und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch gerne auf Geschenke verzichten, können wir unseren Beitrag noch ein wenig erhöhen“, erklärt Pirker. Auch von Seiten der Kunden werde diese Geste sehr gut angenommen und befürwortet. "Sie verzichten gerne auf Geschenke“, sagt Andrea Pirker.

"Mit unserem Onko-Treff haben wir ein neues Projekt initiiert. Betroffene Familien treffen sich zum informellen Austausch, unterstützt von einer Psychologin, Ergotherapeuten und einer Kindergärtnerin. Die Unterstützung vieler Unternehmer aus St. Veit und Umgebung ist für die Finanzierung nicht mehr wegzudenken. Das Geld fließt ausschließlich an betroffene Familien im Bezirk“, resümiert Margit Binder, Obfrau der Kärntner Kinderkrebshilfe im Bezirk St. Veit.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.