12.06.2018, 18:00 Uhr

Josef Klausner will für die SPÖ auf den Kappler Chefsessel

Für die SPÖ geht Josef Klausner bei der Bürgermeister-Nachwahl in Kappel am 24. Juni ins Rennen.

KAPPEL AM KRAPPFELD (stp). Wie ÖVP-Kandidatin Gabriele Moser ist auch der SPÖ-Kandidat der Bürgermeister-Nachwahl in Kappel seit 21 Jahren im Gemeinderat tätig. Josef Klausner musste die letzten drei Jahre allerdings aufgrund gesundheitlicher Probleme etwas kürzertreten.

Er war nach zwölf Jahren als Vizebürgermeister deshalb nicht bei der Wahl 2015 angetreten und nur noch Ersatzgemeinderat – bis jetzt. Nun stellt sich der 53-Jährige aus Silberegg erneut der Bürgermeisterwahl und hofft, die Kappler Bevölkerung erstmals ganz zu überzeugen. Beruflich ist Klausner bei der Kelag als technischer Angestellter tätig. Er hat drei erwachsene Kinder, drei Enkel und lebt in einer Partnerschaft.

Seine politischen Anfänge hat er unter Ex-Bürgermeister Karl Steinberger gemacht. "Die Partei hat damals bei der Wahl dazugewonnen. So bin ich gerade noch in den Gemeinderat gerutscht", blickt Klausner zurück. In die spannende Aufgabe, für die Gemeinde zu arbeiten, sei er in den darauffolgenden Jahren immer mehr hineingewachsen. "Es geht nicht um politische Prioritäten oder Parteien, sondern um die Sache und die Gemeinde", betont Klausner, der sich natürlich den Einzug in die wohl unumgängliche Stichwahl sowie prozentuelle Zugewinne im Vergleich zur letzten Wahl erhofft.

Kläranlage ein Thema

"Was ich anpacke, führe ich auch zu Ende", sagt er. Damit will er die Kappler Bevölkerung überzeugen. Gleich wie mit seinen Themen, die er als Bürgermeister "anpacken" wolle. "Der Kindergarten muss erweitert werden. Unter Bgm. Gruber ist eine Gruppe geschlossen worden, obwohl alles vorhanden war. Da muss nicht nur geredet, sondern auch etwas getan werden", ist er sich sicher. Außerdem wolle er den Spielplatz in Passering, der unter Gruber abgebaut wurde, wieder ins Leben rufen. Die Barrierefreiheit und Sanierung des Gemeinschaftshauses steht ebenso auf seiner Agenda wie die Kläranlage.
______________________________________________________

Mehr zur Wahl in Kappel

Gabriele Moser kandidiert für die ÖVP!
FPÖ: Heinrich Rattenberger tritt an!
Bürgermeister-Nachwahl in Kappel: Termin am 24. Juni!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.